Fünf Fachbereiche – und (H)ein Sievers

Verwaltung krempelt ihre Strukturen um

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Syke - Von Frank Jaursch. Seit Beginn dieses Jahres ist etwas anders im Syker Rathaus: Vom Besucher unbemerkt, hat sich die Stadtverwaltung eine neue Organisation verpasst. Künftig sorgen fünf statt bislang vier Fachbereiche dafür, das alles möglichst rund läuft. Zudem wird ihnen die Abteilung „Zentrale Projekte“ übergeordnet.

Bürgermeisterin Suse Laue stellte die Kernpunkte der neuen Strukturen am Dienstagnachmittag vor – und erläuterte auch, wie es zu der Veränderung kam. Ein Grund war die Vakanz auf dem Posten des Schulamtsleiters. „Da haben wir schon über die Zusammenlegung von Fachbereichen nachgedacht“, erklärt Laue mit Blick auf die Bereiche des Schul- und des Ordnungsamtes.

Um Nägel mit Köpfen zu machen, wurde die Braunschweiger Beratungsgesellschaft NSI Consult herangezogen. Ein Mitarbeiter führte Gespräche mit dem Personal, analysierte mögliche Potenziale für eine effizientere Struktur. Nach einem halben Jahr übergab er seinen Bericht – inklusive Handlungsempfehlung.

Die Syker haben sich in weiten Teilen an diesen Empfehlungen orientiert. Diese waren zum Teil durchaus überraschend: Nicht weniger, sondern mehr Fachbereiche seien sinnvoll, so eine Erkenntnis. „Durch eine Zusammenlegung wäre ein wahnsinnig großer Fachbereich entstanden“, erklärt die Bürgermeisterin.

Stattdessen geht es jetzt genau anders herum: Der bisherige Fachbereich „Zentrale Dienste“ wird in zwei eigenständige Fachbereiche gesplittet. Der Bereich „Finanzen und Beteiligung“ steht fortan unter der Leitung von Peter Pawlik, den Bereich „Organisation, IT, Personal“ leitet Petra Arnhold.

Beide – der langjährige Kämmerer und die Projektleiterin Demografie – sind neu in der Führungsriege. Sie stehen ab sofort gleichberechtigt neben den beiden anderen Fachbereichsleitern Horst Meyer (Ordnungswesen und Soziales) und Timo Fleckenstein (Bau, Planung und Umwelt). Hinzu kommt als fünfter Fachbereichsleiter der noch zu benennende Neuzugang an der Spitze des Ressorts „Bildung und Generationen“.

Ganzes Erdgeschoss wird zum Bürger-Service

Und Hein Sievers? Der bisherige Leiter des Fachbereichs 1 „Zentrale Dienste“ hat die Leitung der übergeordneten „Zentralen Projekte“ übernommen. Er ist zum Beispiel bei komplexen, fachbereichsübergreifenden Projekten im Einsatz, übernimmt dort die Steuerung. „Er kennt die Verfahren, die Mitarbeiter und Strukturen sehr gut“, so Laue. Sievers schwebt gewissermaßen zwischen dem Führungsduo, das Suse Laue und der Erste Stadtrat Thomas Kuchem bilden, und den Fachbereichen.

Für die meisten Syker dürften die neuen Strukturen keine Veränderungen nach sich ziehen. Eine andere schon eher: In diesem Jahr soll der gesamte Erdgeschoss-Bereich zum „Bürger-Service“ umgestaltet werden. Alles, wofür Syker ins Rathaus kommen, soll dort angesiedelt werden. Die dort beheimateten Büros kommen in die oberen Stockwerke.

Mehr zum Thema:

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Kommentare