Antwort auf Elektro- und Hybrid-Autos

Führerschein B197: Fahrschule Schmidt in Syke rüstet sich für die nächste Generation

Kreiszeitungs-Redakteur Luka Spahr durfte einmal testen, wie sich die Schüler der Syker Fahrschule in Zukunft fühlen werden.
+
Kreiszeitungs-Redakteur Luka Spahr durfte einmal testen, wie sich die Schüler der Syker Fahrschule in Zukunft fühlen werden.

Beinahe lautlos rollt der Golf 8 Plugin-Hybrid vom Parkplatz. Zwischen Windschutzscheibe und Asphalt blendet das sogenannte Head-Up-Display in kleinen Ziffern die aktuelle Geschwindigkeit ein. Der Tempomat drosselt an der Ampel automatisch runter und fährt dann wieder an. Es ist ein komplett anderes Fahrgefühl, welches das neuste Fahrzeug der Fahrschule Schmidt in Syke vermittelt.

Landkreis – Und das ist gewollt. Fahrschüler sollen dort in Zukunft schon früh die Raffinessen moderner Autos kennenlernen. Der Wegbereiter dafür hört auf den Namen B197.

Ab dem 1. April gibt es eine neue Variante, seinen Autoführerschein zu machen. Bislang gab es neben dem bekannten Führerschein der Klasse B auch den Führerschein B78. Diese Schlüsselzahl zeigt an, dass der Fahrschüler lediglich auf Fahrzeugen mit Automatikgetriebe gelernt hat und geprüft wurde. Entsprechend darf er auch nur diese später fahren. Eine Einschränkung. Dabei ist es eigentlich gerade das Automatikgetriebe, das in den vergangenen Jahren durch Hybrid- und Elektrofahrzeuge einen Aufschwung in Deutschland erlebt.

B197: Führerscheinprüfung wird in einem Automatikwagen abgelegt

Diesen Missstand geht der Gesetzgeber nun mit der neuen Schlüsselzahl 197 an. Dabei wird der Fahrschüler sowohl in Fahrzeugen mit Schalt- als auch mit Automatikgetriebe ausgebildet. Die sogenannte Schaltkompetenz wird in einer 15-minütigen Prüfung direkt vom Fahrlehrer bescheinigt. Die eigentliche Führerscheinprüfung wird dann in einem Automatikwagen abgelegt. Die Fahrerlaubnis gilt am Ende jedoch für beide Getriebearten.

Zurück nach Syke zur Fahrschule Schmidt. Dort haben sich Inhaber Gert Schmidt und sein Sohn Philipp-Constantin mit dem Kauf des Golf 8 speziell auf die neue Führerschein-Prüfung vorbereitet, denn: Der Neuwagen hat natürlich ein Automatikgetriebe. Aber nicht nur das: Das Fahrzeug ist vollgestopft mit der neusten Technik.

Mit einem brandneuen und hochmodernen Golf 8 wollen Gert und Philipp-Constantin Schmidt (v.l.) von der Fahrschule Schmidt in Syke künftigen Fahrschüler-Generationen das Autofahren beibringen. Das Besondere am Fahrzeug: Es ist ein Plugin-Hybrid, eine Mischung aus Verbrenner und Elektro-Auto.

Fahrschule Schmidt in Syke: „Wir wollen den Leuten was zeigen können“

Keine Überforderung für die neuen Fahrschüler? Philipp-Constantin Schmidt, angehender Fahrlehrer und Junior-Chef, findet nicht. Besser sie würden es gleich in der Fahrschule lernen, als später in den oft hochmodernen Autos der Eltern. Denn eines ist klar: Der Trend geht zu immer mehr Assistenzsystemen – und zu immer mehr Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen. Deswegen hätten sie sich auch bewusst nicht für einen Automatikwagen mit Diesel-Antrieb, sondern für ein Hybridfahrzeug entschieden. Für Gert Schmidt zählt dabei neben dem Umweltgedanken vor allem eins: „Wir wollen den Leuten was zeigen können.“

Die inhaltlich breitere Ausbildung ist auch ein Grund, warum der ADAC die Einführung von B197 begrüßt. Vom hiesigen Regionalclub Weser-Ems heißt es: „Angesichts der zunehmenden Anzahl von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben und hochautomatisieren Fahrfunktionen, die in der Regel mit einem Automatikgetriebe ausgestattet sind, begrüßt der ADAC die (...) Verordnung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) über die ,Ausbildung und Prüfung auf Kraftfahrzeugen mit Automatikgetrieben‘.“

Durch die sogenannte Rekuperation beim Bremsen und die Kraft des Benzin-Motors kann der Akku während der Fahrt aufgeladen werden.

Auch wenn Elektro- oder Hybridfahrzeuge bei Fahrschulen derzeit noch Ausnahmeerscheinungen sind: Vorbereitet auf die neue Prüfform und die Fahrschüler der nächsten Generation sind die meisten. So bestätigt auch Fahrschul-Inhaber Heiko Weißleder aus Barnstorf, dass er mit seinen Automatik-Wagen die neue Schlüsselzahl B197 im Führerschein anbieten kann. Dustin Tiesing von der Fahrschule Bergmann (Syke, Kirchweyhe, Leeste, Barrien) erklärt auf Nachfrage, dass auch sein Betrieb zwei Automatik-Wagen besitzen würden. Mittelfristig sei die Anschaffung eines Elektroautos geplant. Zur neuen Führerschein-Variante B197 unterstreicht er: „Man muss das den Leuten ganz genau erklären.“

Eine Aussage, die die Fahrschule Schmidt sicher unterschreiben würde. Inhaber Gert Schmidt spricht von einem „hohen Beratungsbedarf“ bezüglich der neuen Führerschein-Schlüsselzahl. Aber wenn er den Schülern und Eltern erst einmal B197 erklärt habe, seien die meisten gleich überzeugt. Der Führerschein werde schneller, leichter, moderner und planbarer, fasst Philipp-Constantin Schmidt zusammen. Und das Wichtigste: Er kostet in der Regel auch nicht mehr.

Korrektur: Ursprünglich hatten wir geschrieben, dass die neue Führerschein-Variante B197 für Schalt- und Automatikgetriebe beim Erlangen eines Anhänger-Führerscheins (BE) auf einem Automatikgetriebe auf einen reinen Automatik-Führerschein zurückfällt. Das ist falsch, wie die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände auf Nachfrage bestätigt. Tatsächlich gilt: Wird der BE-Führerschein auf einem Automatik-Auto absolviert, gilt er auch nur für jene Getriebeart. Wird der BE-Führerschein hingegen klassisch auf einem Schaltwagen erlangt, gilt er weiterhin für beide Fahrzeugarten. Ein B197-Führerschein bleibt auf jeden Fall unangetastet von weiteren Fahrprüfungen. Er ist ein vollwertiger Führerschein. Wir haben die entsprechende Passage im Text entfernt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm
Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag
Gelbe Giftpflanzen auf dem Feld: Naturschützer testen geniale Lösung

Gelbe Giftpflanzen auf dem Feld: Naturschützer testen geniale Lösung

Gelbe Giftpflanzen auf dem Feld: Naturschützer testen geniale Lösung
Neu eröffnet: Café in der Klinik Diepholz

Neu eröffnet: Café in der Klinik Diepholz

Neu eröffnet: Café in der Klinik Diepholz

Kommentare