Unlock statt Lockdown

Freibad , Sporthallen, Theater: Syke geht einen Schritt in Richtung Normalität

Ab Samstag ist das Freibad wieder auf. Mit längeren täglichen Öffnungszeiten als bisher.
+
Ab Samstag ist das Freibad wieder auf. Mit längeren täglichen Öffnungszeiten als bisher.

Sinkende Inzidenzien sorgen dafür, dass auch in Syke zumindest ein bisschen das normale Leben einkehren soll. Unter anderem öffnet das Freibad am Samstag wieder. Von der Öffnung des Theaters wiederum haben die Syker nicht besonders viel.

Syke – 22 Grad, wahrscheinlich Regen und eine Gewitterwarnung: Das ist die Vorhersage für das Wetter in Syke am Wochenende. Keine idealen Voraussetzungen für unbescherten Badespaß. Aber vielleicht kennt die Sonne diese Vorhersage ja gar nicht und scheint trotzdem. Denn ab Samstag öffnet die Stadt wieder das Freibad.

Die sinkenden Corona-Zahlen der letzten Wochen machen es möglich. Und auch an anderen Stellen bereitet sich die Stadtverwaltung langsam auf ein Stück mehr Normalität vor. Etwa was Veranstaltungen mit Publikum betrifft.

Was das Freibad angeht, setzt die Stadt auch auf verlängerte Öffnungszeiten. Von 13 bis 19 Uhr soll an den Wochenenden geöffnet sein, und in der Woche von 6 bis 19 Uhr. Das gilt bis zu den Sommerferien – in den Ferien und danach gelten wieder andere Zeiten. „Wir lassen das Bad auch bei Temperaturen unter 18 Grad auf“, sagt Bürgermeisterin Suse Laue. „Und bei Abendtemperaturen über 30 Grad lassen wir es bis 20 Uhr geöffnet.“ Die Stadt macht das nicht zuletzt, weil es in Syke im Moment außer dem kleinen unbeheizten Freibad keine andere Schwimmmöglichkeit gibt. Das Syker Hallenbad ist wegen der Grundsanierung eine Dauerbaustelle. Außerdem sind Hallenbäder im Moment immer noch grundsätzlich gesperrt. „Wir wollen aber auch wieder Schwimmkurse anbieten“, sagt Laue. Deshalb sind längere Öffnungszeiten eigentlich unvermeidlich.

Die Olympiahalle dient bis Ende Juni noch als Impf- und Testcenter. Ob der Landkreis sie auch danach benötigt, ist im Moment noch nicht klar.

Der Bedarf ist groß. Es gibt mehrere Anbieter für Wassergewöhnungs und Schwimmlernkursen in Syke. In erster Linie die DLRG und die SG Syke/Barrien. Und die Wartelisten sind lang. „Die wollen wir ein bisschen abarbeiten“, sagt Laue.

Das Freibad allein wird dafür nicht reichen. Deshalb hat es gerade einen „Schwimm-Gipfel“ mit allen örtlichen Anbietern gegeben. Ziel: Möglichkeiten zu finden, woanders Wasserzeiten zu bekommen. „Twistringen hat bereits zugesagt, uns Zeiten im Schwimmpark zu geben“, sagt Suse Laue. „Bruchhausen-Vilsen prüft das gerade. Und Weyhe wollen wir auch noch anfragen.“ Und weiter: „Es gibt Mittel aus der Sportförderung, von denen wir Transport- und Fahrtkosten für die Teilnehmer decken könnten.“

Genau wie Stuhr (wir berichteten) möchte Syke auch die städtichen Sporthallen über die Ferien offen lassen, damit die Sportvereine sie nutzen können. „Es haben so viele so lange auf Training verzichten müssen – wir sind sicher, dass die Nachfrage da ist.“

Ob das auch für die Olympiahalle gilt, ist derzeit noch offen. Im Moment nutzt sie der Landkreis als Impf- und Testzentrum. Mindestens bis Ende Juni. „Danach müssen wir kucken, ob die Halle weiterhin benötigt wird.“

Auch das Theater könnte die Stadt wieder öffnen. Allerdings ist die Saison schon vorbei. Mit Ole Lehmann steht Ende Juni lediglich noch das letzte Gastspiel vom Gleis 1 auf dem Spielplan.

Darüber hinaus lässt sich noch nicht viel sagen. Die Senioren 50plus scharren mit den Hufen und wollen wieder loslegen. „Aber wir fangen langsam an“, sagt Heike Wilhelm, die das Seniorenprogramm für die Stadtverwaltung koordiniert. Sie plant derzeit mit zwei Veranstaltungen, draußen auf dem Rathausplatz. Am 29. Juni ein Solo-Programm mit der Bremer Schauspielerin Margret Rink und am 10. August mit dem Brinkumer Shanty-Chor. Anmeldungen sind ab sofort beim Bürgerbüro im Rathaus möglich. Bezahlt werden soll aber erst am Veranstaltungstag – zur Sicherheit, falls was dazwischenkommt.

„Was wir auf alle Fälle durchziehen wollen“, sagt Suse Laue, ist das Gartenkulturmusikfestival

Weitere Infos

www.syke.de

Von Michael Walter

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz
Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen
Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke
Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Kommentare