Täter entkommt

Frau in Syke niedergeschlagen und ausgeraubt 

Syke - Eine 26 Jahre alte Sykerin wurde am Dienstag in der Nähe des Bahnhofs bewusstlos geschlagen und ausgeraubt.  

Die Frau war gegen 16 Uhr auf dem Weg zum Bahnhof, als sie kurz vor der Fußgänger-Bahnunterführung in der Straße „Auf den Wührden" durch einen Schlag auf den Hinterkopf zu Boden ging. Das berichtet die Polizei am Mittwoch. 

Der Angreifer nutzte die kurze Bewusstlosigkeit der Frau aus und entwendete aus ihrer Jackentasche die Geldbörse inklusive Bargeld. Die Polizei leitete sofort eine Nahbereichsfahndung ein. Doch die Suche nach dem - oder möglicherweise auch mehreren Tätern - verlief erfolglos. 

Zur weiteren Versorgung ihrer Verletzungen wurde die junge Frau in ein Bremer Klinikum gebracht.

Rubriklistenbild: © Imago/Symbolbild 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Kommentare