Mia Pittroff eröffnet die Kabarett-Saison im Gleis  1

Fränkin mit Blick für die Landschaft

Mia Pittroff zeigt im Gleis 1 ihr aktuelles Programm „Ganz schön viel Landschaft hier“. - Foto: Agentur

Syke - Nach dem unstrittig ganz besonderen Auftakt der neuen Kabarettsaison beim Auswärtsspiel mit Thorsten Sträter im Syker Theater, wird es nun Zeit, die Saison auch im Gleis 1 zu eröffnen. Diesen Part übernimmt Mia Pittroff mit ihrem aktuellen Programm „Ganz schön viel Landschaft hier“ am Freitag, 23. September, um 20 Uhr.

„Mit dem Titel mussten wir sie einfach hierher einladen“, sagt Gastgeber Joachim Schröder mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Wobei er offen lässt, ob man sich jetzt was dabei denken sollte, dass sie tatsächlich kommt. Aber das muss ja gar nichts Schlechtes bedeuten. Denn wo andere vielleicht nur „ganz schön viel Landschaft“ sehen, entdeckt die gebürtige Oberfränkin und Wahlberlinerin immer noch etwas mehr. In ihrem neuen Programm inspiziert die studierte Germanistin hintersinnig das scheinbar Bekannte und Alltägliche. Mit ihrem lakonischen Humor fördert sie dabei Erstaunliches zutage.

Der Teufel steckt noch immer im Detail. Er wohnt auf verblichenen To-do-Listen am Kühlschrank, auf tätowierten Unterschenkeln, in kryptischen QR-Codes. Warum überqueren Menschen im Rentenalter in Scharen die Alpen? Und überhaupt: Warum wollen immer alle, dass es bergauf geht, wenn bergab doch so viel entspannter sein kann?

Im Laufe des Abends enttarnt Mia Pittroff das Alltägliche als hochpolitisch und entlarvt das scheinbar Politische als banal. Mia Pittroff findet vielleicht nicht auf alles eine Antwort. Aber das wäre ja auch schade – so können die vielen schönen Fragen bleiben.

Die 36-jährige Fränkin hat bereits eine beachtliche Bühnenkarriere hinter sich. Zusammen mit Nora Gomringer und Fiva MC gewann sie 2005 den Teamwettbewerb der deutschen Poetry-Slam-Meisterschaften. Mit dem „Volxmusiker“ David Saam erfand sie das Genre des „fränkischen Chansons“. 2009 brachte sie ihr erstes Solo-Programm auf die Bühne. Titel: „Mein Laminat, die Sabine und ich“.

Mia Pittroff hat auf Bayern 1 ihre eigene Hörfunk-Kolumne „Betthupferl“. 2012 erschien ihr humoristischer Reiseführer „Franken – ein Heimatbuch“.

Karten gibt es beim Gleis 1 im Syker Bahnhof sowie bei Nordwest-Ticket, zum Beispiel im Stadtbüro der Kreiszeitung an der Hauptstraße  6.

mwa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Kommentare