Die Tafelliebe der Löwen

Finanzielle Unterstützung des Lions Clubs als „tragende Säule“ für Tafel Syke

Seit mehr als 15 Jahren sorgt der Lions Club Syke dafür, dass es der Tafel Syke gut geht. Auch dieser neue Kühlwagen wurde mit Geldern der Lions finanziert. Von links: Claus-Dieter Wehmeyer (Tafel), Georg Schlicht (Lions Club), Klaus Kirchmeyer (Lions Club), Ralf Grey (Tafel) und Peter Jahnke (Lions Club).
+
Seit mehr als 15 Jahren sorgt der Lions Club Syke dafür, dass es der Tafel Syke gut geht. Auch dieser neue Kühlwagen wurde mit Geldern der Lions finanziert. Von links: Claus-Dieter Wehmeyer (Tafel), Georg Schlicht (Lions Club), Klaus Kirchmeyer (Lions Club), Ralf Grey (Tafel) und Peter Jahnke (Lions Club).

Die Tafel Syke ist auf Spenden angewiesen - nicht nur auf Lebensmittelspenden. Der Lions Club Syke ist in den vergangenen 15 Jahren zum wohl wichtigsten Sponsoren geworden: Mit seinem Geld wurden zahlreiche Kühlfahrzeuge angeschafft.

Syke – Claus-Dieter Wehmeyer erinnert sich noch zu gut an die Anfänge. „2004 bin ich noch mit meinem eigenen Auto gefahren“ – hin zu den Einzelhändlern, gespendete Artikel in den Kofferraum, zurück zur Tafel. Dann habe man immerhin einen „klapprigen Bus gekriegt, vom Kirchenkreis“. Für jede Tour mussten die Sitze aus- und später wieder eingebaut werden, „das war’n Geochse“. Aber immerhin.

Heute wacht Wehmeyer über drei Transporter mit Kühlung. Er ist gewissermaßen der „Flottenkommandant“ bei der Tafel Syke. Seit 2005 ist viel passiert. Und eine Partnerschaft trägt daran entscheidenden Anteil: die der Syker Tafel zum örtlichen Lions Club. „Die Verbindung zu den Lions ist so toll“, schwärmt Wehmeyer. „Das ist eine tragende Säule für unsere Tafel.“

Was im Jahr 2005 mit einer vergleichsweise kleinen Spende und der Anschaffung eines gebrauchten Renault begann, hat längst erstaunliche Dimensionen angenommen. In den vergangenen 16 Jahren sind insgesamt Spenden in Höhe von 140 000 Euro durch den Einsatz der Syker „Löwen“ für die Tafel zusammengekommen.

90 000 Euro mit Adventskalender, Golfturnieren und Entenrennen erlöst

Allein 90 000 Euro davon stammen direkt aus der Kasse der Lions – zusammengesammelt durch den höchst erfolgreichen Adventskalender, Benefiz-Golfturniere, Zahngold--Spendenaktionen von Zahnärzten und von Aktionen wie etwa dem Entenrennen auf der Hache.

Vier neue Kühlfahrzeuge haben die Lions in dieser Zeit für die Tafel auf den Weg gebracht. Den jüngsten gab es Anfang dieses Jahres, einen Ford Transit. Und wo das Geld nicht reichte, funktionierte das Lions-Netzwerk ganz hervorragend. „Wir Lions haben immer alles Mögliche in Bewegung gesetzt“, erinnert sich Klaus Kirchmeyer, auch einer derer, die von Anfang an dabei waren.

Auch das neue Fahrzeug war so ein Fall von einer gemeinsamen Aktivität. Dabei waren nicht nur die benachbarten Lions Clubs mit an Bord, sondern auch der Rotary-Club Syke-Utbremen. Die richtigen Verbindungen waren noch etwas, das der Club einbringen konnte. „Dieses Netzwerk, diese ganzen Kontakte, das hat die Tafel nicht“, weiß Tafelsprecher Ralf Grey. „Das ist gewaltig, was die auf die Beine stellen. Ohne die Lions“, räumt er freimütig ein, „hätten wir ein Riesenproblem.“ Denn erst unter „gesunden Rahmenbedingungen“ sei es für die ehrenamtlichen Helfer der Tafel möglich, ihr Engagement für ihre Kunden aufrechtzuerhalten.

Nahezu täglich sind die Fahrzeuge im Einsatz. Der motorisierte Neuzugang ist übrigens ein Diesel-Fahrzeug – vielleicht der letzte seiner Art, den die Tafel anschafft. Wenn in drei Jahren die nächste Investition ansteht, könnte die Technik schon weit genug für einen Elektro-Kühltransporter sein. Sicher ist dann wohl nur eines: Die Lions sind wieder mit dabei, wenn es um die Finanzierung geht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Meistgelesene Artikel

Lönsstraße in Sulingen: Schön, aber zu teuer?

Lönsstraße in Sulingen: Schön, aber zu teuer?

Lönsstraße in Sulingen: Schön, aber zu teuer?
Stadtwerke: Opalla 1,2 Millionen Euro angeboten

Stadtwerke: Opalla 1,2 Millionen Euro angeboten

Stadtwerke: Opalla 1,2 Millionen Euro angeboten
Kran muss Kran bergen: B 51 in Diepholz für mehrere Stunden voll gesperrt

Kran muss Kran bergen: B 51 in Diepholz für mehrere Stunden voll gesperrt

Kran muss Kran bergen: B 51 in Diepholz für mehrere Stunden voll gesperrt
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Kommentare