Europagarten besteht seit zehn Jahren: Fest in der Syker Innenstadt

Feucht und bunt

Masken im Europagarten.

Syke - Von Detlef Voges. Europa sollte schon wieder geraubt werden. Gemeinsam mit Schiller und Beethoven und der „Ode an die Freude“ gelang es jedoch dem holden Barden Pago Balke mit Gesang und Musik, Prinzessin Europa vor der erneuten Entführung zu bewahren. Aber es war wie bei Shakespeare erfreulicherweise ja doch alles nur Theater, das am Sonnabend den Auftakt zum zehnjährigen Bestehen des Syker Europagartens begleitete – passend symbolträchtig, bunt und schräg am Boden, feucht von oben.

Die Gastgeber, die Europa-Union des Landkreises und die Stadt Syke, präsentierten den Besuchern europäische Ideen im besten Sinne. Vor allem einen Europagarten als Denkmal des Friedens und Miteinanders, wie es Gerd Thiel formulierte. Nur so könne man aus der Vergangenheit lernen und die Zukunft gestalten, erklärte der Kreisvorsitzende der Europa-Union, einer überparteilichen Einrichtung. Deren Wiege steht in Syke. Gründer war 1946 Landrat Wilhelm Heile.

Der 2006 von Syker Künstlern initiierte Garten sei nicht nur Denkmal, er lebe auch durch die Flora und Fauna, erklärte der ehrenamtliche Bürgermeister Karsten Bödeker. Für Henning Greve, einer der Künstler, ist „etwas Tolles daraus geworden“. Die Menschen identifizierten sich mittlerweile damit, betonte Greve und meinte damit auch die verschiedenen spielerischen Einrichtungen, die symbolhaft für Europa stünden. Etwa der Spielplatz der Fantasie. Für Greve und Fritz Vehring, ein weiterer Europagarten-Künstler, orientieren sich die Elemente des Gartens auch am Homo ludens, dem spielenden Menschen. Dass die Menschen im Europagarten spielen können, dafür sorgte neben den Künstlern auch die Stadt, die in den zehn Jahren etwa 63.000 Euro in das Projekt investierte.

Grund genug zum Feiern mit Wein, europäischen Gerichten, Musik der Gruppe BalkanCello und Theaterspiel. Letzteres belebten das Scharniertheater und die Maskengruppe „Twist-a-Gang“ .

Mehr zum Thema:

Schwerer Unfall in Kirchseelte 

Schwerer Unfall in Kirchseelte 

Als wäre sie noch da: Zu Besuch bei Astrid Lindgren

Als wäre sie noch da: Zu Besuch bei Astrid Lindgren

Trumps Mauer wird auch Tiere voneinander trennen

Trumps Mauer wird auch Tiere voneinander trennen

Lautstarker Protest gegen Trump am "Not My President's Day"

Lautstarker Protest gegen Trump am "Not My President's Day"

Meistgelesene Artikel

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

„Focus“ spricht Empfehlung im Doppelpack aus

„Focus“ spricht Empfehlung im Doppelpack aus

Kommentare