Weiblichkeit an fünf Stationen

Feministisches Theaterprojekt „Cats on Fire“ im September im Park des Syker Vorwerks

Im Garten des Vorwerks warben (v.l.) Nicole Giese-Kroner, Silke Bollhorst, Kathrin Wilken, Suse Laue, Sissi Zängerle und Kathrin Stern für das Stück „Cats on Fire“.
+
Im Garten des Vorwerks warben (v.l.) Nicole Giese-Kroner, Silke Bollhorst, Kathrin Wilken, Suse Laue, Sissi Zängerle und Kathrin Stern für das Stück „Cats on Fire“.

Laut sprechen klappte schon mal beim Pressetermin im Syker Vorwerk: Dort wird Anfang September das feministische Theaterstück „Cats on Fire“ vom Bremer Tourneetheater aufgeführt. Die Besonderheit: Es findet unter freiem Himmel statt.

Syke – Sollte es also so windig sein wie bei der Vorstellung des Stücks, müssten die fünf aufführenden Künstlerinnen gegen den Wind ansprechen, was beim Pressetermin schon mal gut funktionierte. Ansonsten sei man, so Nicole Giese-Kroner, künstlerische Leiterin des Vorwerks, vom Wetter relativ unabhängig, „außer bei Unwetter. Ansonsten helfen Regenjacke und Regenschirm.“ Durch das Open-Air-Konzept seien die Aufführungen auch bei höheren Corona-Inzidenzwerten sicher.

Fünf kleine Theaterstücke an fünf verschiedenen Orten

Bereits die besondere Form der Aufführung sorgt dafür: Fünf Solokünstlerinnen präsentieren im Laufe des Abends an fünf unterschiedlichen Orten auf dem Gartengrundstück des Vorwerks individuelle Darbietungen. Die Zuschauergruppe soll daher an jedem Abend in fünf Kleingruppen aufgeteilt werden, die sich dann auf die einzelnen Stationen verteilen und nacheinander die fünf Beiträge besuchen. Beiträge, die allesamt thematisch miteinander verbunden sind. „Der rote Faden ist das Thema Weiblichkeit“, erklärt Sissi Zängerle, die sich für die Inszenierung des Stücks verantwortlich zeigt. Die einzelnen Beiträge der Schauspielerinnen Silke Bollhorst, Barbara Begerow, Marion Minetti, Tinka Klindtwort und Nomena Strauß seien allerdings individuell entstanden. Sie sollen eine weite Bandbreite an Theatergenres abdecken: von klassischem Theater über Comedy bis hin zu musikalischen Beiträgen.

Ein rein weibliches Produkt

Und noch eine Besonderheit weist das Stück „Cats on Fire auf“, wie Schauspielerin Bollhorst verdeutlicht: „An der Produktion waren ausschließlich Frauen beteiligt – und das ist auch richtig so!“ Schon alleine deswegen sei Sykes Gleichestellungsbeauftragte Kathrin Stern „sofort Feuer und Flamme“ für die Idee gewesen und unterstützte, gemeinsam mit der Kulturbeauftragten Kathrin Wilken, die Mühen der Gruppe. Dennoch ist den Verantwortlichen eines besonders wichtig: „Das Stück ist von Frauen und mit Frauen – aber für alle.“ Jeder Zuschauer solle sich in mindestens einem der Beiträge wiedererkennen können, verspricht Zängerle.

Das Ganze habe dennoch eher unterhaltenden Charakter. „Mit dem erhobenen Zeigefinger erreicht man nicht viel“, sagt Bollhorst, „aber den es wird auch polarisierende Momente und Aha-Effekte geben.“ Auch Bürgermeisterin Suse Laue freut sich darauf: „Kultur konnte zuletzt leider nicht so gelebt werden, jetzt kommen die kulturellen Angebote endlich wieder – und dann auch noch so spannende!“ Bis dahin dauert es aber noch ein wenig. Das Stück wird vom 1. bis zum 3. September an allen drei Abenden aufgeführt (19 Uhr), pro Termin sind 75 Zuschauer zugelassen.

Eintrittskarten gibt es im Bürgerbüro Syke sowie im Syker Vorwerk für 15 Euro (ermäßigt 10 Euro). Bei Fragen per Mail an info@syker-vorwerk.de oder per Telefon unter der 04242 / 577410 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

CDU verliert in Diepholz zweistellig

CDU verliert in Diepholz zweistellig

CDU verliert in Diepholz zweistellig
Ergebnis der zweiten Wahl-Runde: Samtgemeinde Barnstorf bekommt neuen Bürgermeister

Ergebnis der zweiten Wahl-Runde: Samtgemeinde Barnstorf bekommt neuen Bürgermeister

Ergebnis der zweiten Wahl-Runde: Samtgemeinde Barnstorf bekommt neuen Bürgermeister
Bundestagswahl: Die CDU verliert in Bassum und in Twistringen

Bundestagswahl: Die CDU verliert in Bassum und in Twistringen

Bundestagswahl: Die CDU verliert in Bassum und in Twistringen
Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Kommentare