Fast ein kleines VHS-Programm 

Konfirmandenunterricht jenseits vom Auswendigpauken

+
Sie sind für die Konfirmanden-Kurse in Barrien zuständig. Von links: Okka Braams, Paul Bahns und Diakon Bernd Breckner.

Barrien - Von Michael Walter. Im Mai beginnen die Konfirmationen in Syke, Barrien und Heiligenfelde. Für die Konfirmanden geht es damit jetzt auf die Zielgrade. Gleichzeitig beginnt jetzt aber auch schon die heiße Phase für die Konfirmanden des nächsten Jahres. „Von der Logistik her kriegst du da schon 'n Knick im Kopf“, sagt Diakon Bernd Breckner lachend.

Breckner ist quasi der Erfinder des Konfirmandenunterrichts, wie ihn die drei evangelischen Kirchengemeinden im Stadtgebiet heute anbieten. Eines Tages hatte er schlicht die Nase voll vom althergebrachten Auswendiglernen von Bibelversen und Kirchenliedern und dachte über Wege nach, Jugendlichen auf eine interessantere und abwechslungsreichere Weise zu vermitteln, worum es bei „Kirche“ eigentlich geht. Ein Kurs-System war das Ergebnis. Zwölf Jahre ist es jetzt her, dass er den Barrier Kirchenvorstand davon überzeugen konnte. Bald sprang auch Syke auf diesen Zug auf. Und 2019 ist das erste Jahr, in dem die drei Kirchengemeinden Barrien, Syke und Heiligenfelde ein gemeinsames Kursprogramm für ihre Konfis anbieten.

Das Prinzip: Jeder Konfirmand wählt aus dem Angebot zwölf Kurse aus. Je nach Art und Aufwand gibt es dafür unterschiedlich viele Punkte. Und ab einer erreichten Mindestpunktzahl gilt der Konfi dann als konfirmationsreif.

Aus 70 verschiedenen Angeboten können sie dabei wählen. Die Themenfelder: Geschichte, Umwelt, „Kirche-Glaube-Religion“, Musik und Sich-selbst-erkunden. „Das ist beinahe ein kleines VHS-Programm“, sagt Breckner, der die Schnittstelle bei der Koordination ist.

Das Programm selbst haben hauptsächlich Okka Braams und Paul Bahns zusammengestellt. Beide machen gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Barrier Kirchengemeinde. Und Breckner bezeichnet sie als absolute Glücksfälle. „Während ich noch überlege, was wir noch alles machen müssen, haben die beiden das schon längst erledigt.“

Klar, dass diese Drei all diese Kurse nicht selbst veranstalten können. Einige schon. „Aber die eigentlichen Anbieter sind insgesamt 31 ehrenamtliche Mitarbeiter “, sagt Okka Braams.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Den Europawahl-Auftakt geben Briten und Niederländer

Den Europawahl-Auftakt geben Briten und Niederländer

Präventionspuppenbühne in Scheeßel

Präventionspuppenbühne in Scheeßel

Einrichtungsideen von der Interzum

Einrichtungsideen von der Interzum

75 Jahre D-Day - Auf Spurensuche in der Normandie

75 Jahre D-Day - Auf Spurensuche in der Normandie

Meistgelesene Artikel

Überfall auf Geschäft in Stuhr: Täter bedroht Angestellte mit Schusswaffe

Überfall auf Geschäft in Stuhr: Täter bedroht Angestellte mit Schusswaffe

Öffentliche Auftaktveranstaltung: Mehr als eine Innenstadtsanierung

Öffentliche Auftaktveranstaltung: Mehr als eine Innenstadtsanierung

Trügerische Sicherheit: Seepferdchen machen Kinder nicht zu sicheren Schwimmern

Trügerische Sicherheit: Seepferdchen machen Kinder nicht zu sicheren Schwimmern

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach in Ochtmannien: „Patriotismus ist Vaterlandsliebe“

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach in Ochtmannien: „Patriotismus ist Vaterlandsliebe“

Kommentare