Auf dem falschen Trichter

Steimker für anderes Tempolimit auf der B 6

Zwischen Steimker Hof und Hillerser Weg macht die B 6 eine recht scharfe Linkskurve. Wer da mit Tempo 100 reinrauscht, erlebt oft eine böse Überraschung, wenn am Ende der Kurve Trecker oder Gespanne in die Seitenstraßen abbiegen. - Foto: Michael Walter

Syke - Von Michael Walter. Hein Sievers – aktuell Leiter des Fachbereichs „Zentrale Projekte“ – ist schon so lange bei der Stadtverwaltung, dass er im Rathaus praktisch zum Inventar gehört. So manches Thema hat er in dieser Zeit kommen und gehen sehen. Und so manches auch mehrmals.

„Bis jetzt hat sich noch jeder Steimker Ortsrat mindestens einmal damit beschäftigt“, lautete sein Kommentar, als Ortsbürgermeister Peer Schmidt am Donnerstag den Tagesordnungspunkt „Verkehr auf der B 6 in Steimke“ aufrief. Und was er nicht sagte: Zufrieden waren die Steimker trotz mehrfach geänderten Tempolimits nie. Doch diesmal war der Ansatz etwas anders.

Die Geschwindigkeits-Trichter stimmen nicht, lautete die eigentliche Kritik im Kern. Heißt: Stadtauswärts gilt ab Ortsausgang Syke bis hinauf auf den Steimker Berg Tempo 50, danach folgt unmittelbar Tempo 100. Stadteinwärts gilt bis in die Linkskurve hinter dem Steimker Hof Tempo 100, dann folgt Tempo 70 und nur 100 Meter weiter dann Tempo 50.

Nicht optimal, fanden die Mitglieder des Ortsrats. Und die anwesenden vier Zuhörer bestätigten das. Stadtauswärts halten sie Tempo 70 zwischen Autohaus Wessel und dem Steimker Hof für sinnvoll. Stadteinwärts müsse die Tempo-70-Zone noch vor der Linkskurve beginnen. Am besten schon am Steimker Hof.

Brenzlige Situationen vermeiden

Grund: Unmittelbar hinter dieser Kurve münden der Heidweg und der Hillerser Weg auf die Bundesstraße. Dort komme es regelmäßig zu brenzligen Situationen, wenn Autos mit Tempo 100 in die Kurve fahren und dann scharf bremsen müssen, wenn vor ihnen andere Fahrzeuge in eine der Seitenstraßen abbiegen. Das komme durchaus öfter vor, zumal auch der landwirtschaftliche Verkehr diese Wege nutze.

„Man muss immer im Auge behalten: Es handelt sich um eine Bundesstraße. Da soll es ja auch ein bisschen flotter vorangehen“, gab Hein Sievers zu bedenken, versprach aber: „Wir nehmen das alles auf und leiten es an die zuständigen Behörden weiter. Und dann gibt es ein Ergebnis. Nicht übermorgen, aber irgendwann.“

Noch einen weiteren Antrag zum Thema Verkehr brachte der Ortsrat im gleichen Atemzug auf den Weg: Die Stadt solle sich für Tempo 30 in den Wohngebieten links und rechts der Bundesstraße aussprechen. Konkret für den Bereich rings um die Steimker Mühle und für die verlängerte Steimker Straße bis zur Hachebrücke.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Meistgelesene Artikel

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Kommentare