Fahrgäste bleiben verdutzt am Bahnsteig stehen

Wenn der Zug zu früh abfährt

Syke - Ärgerlich genug, wenn der Zug zu spät kommt. Die Steigerung ist, wenn er zu früh fährt. Genau das ist letzten Samstag passiert.

Schauplatz Bahnsteig1, Richtung Bremen: Zwei Minuten vor der planmäßigen Abfahrt um 11.05 Uhr rollt die Nordwestbahn 83212 los. Etliche Fahrgäste sehen verdutzt zu, wie ihr Zug ohne sie abfährt, dann rund 100 Meter hinter dem Bahnhof anhält, von einem anderen Zug auf dem Durchfahrtgleis überholt wird und kurze Zeit darauf in Richtung Bremen weiterfährt, anstatt an den Bahnsteig zurückzurollen, um die wartenden Fahrgäste aufzunehmen.

„Der Lokführer hat einen Fehler gemacht“, räumt Stephanie Nölke von der Nordwestbahn ein. „Er selbst ist am meisten darüber zerknirscht. Er hat sich einfach mit der Abfahrtzeit vertan und das erst gemerkt, als das Ausfahrtsignal rot blieb.“

Dass der Zug nach der Überholung nicht wieder zum Bahnsteig zurück gefahren ist, erklärt NWB-Sprecherin Nölke mit technischen Gründen: „Ein Zug kann nicht einfach so rückwärts fahren.“

„Lokführer hat einen Fehler gemacht“

Der Lokführer hätte ans andere Ende des Zuges gehen müssen, den Führerstand dort in Betrieb nehmen, dann zurücksetzen, und dann noch einmal den Führerstand wechseln müssen. „Das hätte am Ende zehn Minuten Verspätung bedeutet. Deswegen hatte er sich dagegen entschieden.“ Nölke betont: „Das tut uns sehr leid“, und bittet die betroffenen Fahrgäste, sich bei der Nordwestbahn zu melden. Entweder beim Kundencenter unter 01806/ 600161 oder unter dialog@nordwestbahn.de

mwa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Paddeln und Genießen auf der Lohne

Paddeln und Genießen auf der Lohne

Kommentare