Sommerkonzert am Tag des EM-Finales im Innenhof der Kreissparkasse

Erst Klassik – dann Endspiel

Vertreter von Sparkasse. Klassischer Philharmonie Nordwest und Förderverein im Innenhof, der Forum für das Konzert am 11. Juli werden soll.
+
Es geht wieder los, und alle freuen sich: Viel Harmonie herrschte beim Pressetermin anlässlich des bevorstehenden Open-Air-Konzertes der Klassischen Philharmonie Nordwest am 11. Juli in Syke.

Syke – 250 Menschen gleichzeitig am selben Ort – nach neun Monaten Lockdown kann man sich das schon fast gar nicht mehr vorstellen. Aber das ist die Größenordnung, mit der die Kreissparkasse und die Klassische Philharmonie Nordwest planen.

Niedrige Inzidenzwerte lassen es wieder möglich erscheinen: In vier Wochen gibt es ein Konzert. Und nächsten Montag beginnt der Vorverkauf dafür. Forum soll dafür der Innenhof der Kreissparkasse sein. Vor Ewigkeiten – selbst bei der Sparkasse weiß keiner mehr genau, wann – gab es da mal eine Blues-Brothers-Party. Das muss um 1990 gewesen sein. Seitdem ist dieser an drei Seiten von Gebäuden umschlossene – und somit akustisch eigentlich ideale – gepflasterte Hof... ja,... halt einfach da.

Am Sonntag, 11. Juli, soll er ab 17 Uhr zum Forum für ein Konzert mit der Klassischen Philharmonie Nordwest werden. „Wir sind da schon richtig heiß drauf“, sagt Marketing-Leiter Ralf Warneke. Und Vorstand Olaf Meyer-Runnebohm ergänzt: „Wenn dann noch Deutschland hinterher im EM-Finale steht, wird das ein grandioser Tag.“

Für das Abschneiden der Deutschen National-Elf bei der Europameisterschaft mag auch Ulrich Semrau keine Vorhersage treffen. Für die Top-Form seiner Musiker an diesem Tag legt der Orchesterleiter aber ohne Zögern die Hand ins Feuer. Denn auch die – sagt er – sind heiß darauf, dass sie endlich wieder spielen können. Aus zwei Gründen: Erstens hat die Klassische Philharmonie Nordwest dieses Jahr Jubiläum: Sie feiert 25. Geburtstag. Und zweitens wäre dies das erste Konzert nach einem Dreivierteljahr Corona-Zwangspause. „Unser letztes Konzert war im Oktober in der Glocke“, sagt Semrau. „Und die letzten davor waren die Neujahrskonzerte 2020.“ Dazwischen lag der erste Corona-Lockdown.

Tschaikowsky, Haydn und Schubert gibt’s zu hören. Die Stücke hat Semrau mit Bedacht ausgewählt: „Sie sind nicht so groß besetzt“, sagt er. „Das kommt den Corona-Regeln engegen. Da können wir leichter die Abstände auf der Bühne einhalten.“

Heiß darauf, zu spielen: Die Klassische Philharmonie Nordwest.

Von Tschaikowski spielt das Orchester die Rokkokovariationen, von Schubert die fünfte Sinfonie in B-Dur und von Joseph Haydn die Ouvertüre zur Oper „Armida“ sowie sein Cello-Konzert in C-Dur. Solist ist Johannes Krebs, den Semrau als einen der „bedeutendsten Cellisten in Europa“ bezeichnet und mit dem er bereits mehrfach zusammengespielt hat. Bis 2019 war Johannes Krebs Solo-Cellist bei den Bremer Philharmonikern. Seit 2019 hat er eine Professur an der Hochschule in Graz.

Das Konzert ist unter freiem Himmel – was bei den norddeutschen Sommern immer ein gewisses Wetterrisiko in sich birgt. „Bei schwerem Regen und Gewitter müssten wir absagen“, sagt Olaf Meyer-Runnebohm. Und Ulrich Semrau hakt ein: „Ansonsten wird gespielt. Ein paar Tropfen machen nichts.“

Stand jetzt wären maximal 250 Zuschauer erlaubt. Es wird Sitzplätze für alle geben. Aber mit reichlich Sicherheitsabstand. „Wir werden die Stühle paarweise aufstellen“, sagt Marketing-Leiter Ralf Warneke. „Und wir überlegen gerade, wie wir auf die Eintrittskarten noch einen kleinen Hinweis kriegen, dass man uns anmailen soll, wenn man mit mehreren zusammensitzen möchte.

Vorverkauf

Der Kartenverkauf startet am Montag, 14. Juni. Zunächst allerdings nur bei der Kreissparkasse und online bei Nordwest Ticket. Die Geschäftsstellen der Kreiszeitung sind voraussichtlich erst ab dem 5. Juli wieder geöffnet.

www.nordwest-ticket.de

Von Michael Walter

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm
Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag
Gelbe Giftpflanzen auf dem Feld: Naturschützer testen geniale Lösung

Gelbe Giftpflanzen auf dem Feld: Naturschützer testen geniale Lösung

Gelbe Giftpflanzen auf dem Feld: Naturschützer testen geniale Lösung
Neu eröffnet: Café in der Klinik Diepholz

Neu eröffnet: Café in der Klinik Diepholz

Neu eröffnet: Café in der Klinik Diepholz

Kommentare