Erfolg für Sykerin: Krankenkasse zahlt jetzt doch

Erfolg für Birgitt Rischer: In ihrer Auseinandersetzung mit der Hanseatischen Krankenkasse scheint die Sykerin jetzt das bessere Ende für sich zu haben. Wie berichtet, hatte die Krankenkasse ohne Begründung die Übernahme der Fahrtkosten zur Uni-Klinik Mainz abgelehnt, obwohl Birgitt Rischer zweifelsfrei nachweisen konnte, das Mainz die für ihre Erkrankung nächstgelegene Behandlungsmöglichkeit war. Auch ihren Widerspruch hatte die Krankenkasse mit einem Standard-Schreiben abgelehnt, ohne konkret auf Rischers Fall einzugehen. Statt rund 800 Euro erstattete die Kasse lediglich drei Euro für eine Fahrt nach Bremen. Jetzt hat Birgitt Rischer ein Schreiben ihrer Krankenkasse erhalten. Darin heißt es: „Aufgrund der neuen Erkenntnisse Ihrer Erkrankung“ sei der Medizinische Dienst der Krankenkassen jetzt zu dem Ergebnis gekommen, dass Mainz tatsächlich die nächstgelegene Behandlungsmöglichkeit ist. Somit sei die Übernahme der Fahrtkosten durch die Hanseatische Krankenkasse „in vollem Umfang gewährleistet“. Das Schreiben schließt mit einer Entschuldigung „für die Unannehmlichkeiten“. Birgit Rischer ist überzeugt: Ohne das Einmischen der Kreiszeitung „wäre es nicht so gekommen“. Doch sie bleibt ein bisschen skeptisch: „Warten wir noch ab, ob die das wirklich überweisen.“

mwa / Archivbild: Jantje Ehlers

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Meistgelesene Artikel

19-Jährige will Klimaschutz-Bewegung in Barnstorf gründen

19-Jährige will Klimaschutz-Bewegung in Barnstorf gründen

Geballte gute Laune der Majestäten und Gefolge

Geballte gute Laune der Majestäten und Gefolge

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Wahl-Diskussion in Weyhe: Vier Bewerber wollen Nachfolger von Bovenschulte werden

Wahl-Diskussion in Weyhe: Vier Bewerber wollen Nachfolger von Bovenschulte werden

Kommentare