Entsorgung durch Spezialfirma erforderlich / Arbeiten in Barrien liegen im Zeitplan

Grundschule am Lindhof: Asbest verzögert Umbau

+
Der Fahrradkeller an der Syker Grundschule sollte eigentlich schon zu Beginn der Ferien abgerissen werden.

Syke - Von Michael Walter. An der einen Großbaustelle sind seit gestern die Abrissbagger am Werk, an der anderen ruht der sprichwörtliche See noch immer still und starr: Während die Umbauarbeiten an der Barrier Grundschule im Zeitplan liegen, hat sich bei der Grundschule am Lindhof der Baubeginn um rund sechs Wochen verzögert.

Grund dafür sind gebundene Asbeststoffe, die bei einer Voruntersuchung für den Abriss des Fahrradkellers in einer Deckenabdichtung gefunden worden sind. „Im jetzigen Zustand ist das absolut ungefährlich“, betont Bernd Siemers vom Fachbereich Bau im Syker Rathaus. Gefährlich wird Asbest nur, wenn Fasern freigesetzt und einatmet werden können. Würde man den Fahrradkeller wie geplant abreißen, könnte theoretisch genau das passieren. Also müssen diese asbesthaltigen Dichtbahnen zuvor separat ausgebaut werden.

„Das darf nicht jede beliebige Firma machen“, erklärt Siemers. „Man muss dafür spezielle Qualifikationen nachweisen.“ Und das ist letztlich die Ursache für die Verzögerung. Denn diese speziellen Entsorgungsarbeiten musste die Stadt separat ausschreiben – mit allen dafür einzuhaltenden Fristen.

Das ist inzwischen passiert. Mehrere Angebote liegen vor, und die Verwaltung hat auch bereits einen Favoriten ausgewählt. „Das Rechnungsprüfungsamt des Landkreises muss dieses Angebot erst noch prüfen“, erklärt Bürgermeisterin Suse Laue. „Damit das etwas schneller geht als normal, kommt die Behörde zu uns ins Rathaus und sieht sich die Unterlagen bei uns an.“

Gibt das Rechnungsprüfungsamt sein Okay, könnten an der Syker Grundschule „vielleicht noch in der letzten Ferienwoche die Vorarbeiten beginnen“, so Bernd Siemers. „Die Asbestentsorgung werden wir in den Ferien aber nicht mehr schaffen.“

Um jegliche Gefährdung dabei auszuschalten, wird der gesamte Bereich mit einer Art großem Zelt überdacht. In dieser sogenannten Einhausung herrscht permanenter Unterdruck, damit Asbestfasern, die sich möglicherweise bei den Abbauarbeiten doch aus dem Dichtmaterial lösen, nicht nach draußen gelangen können. Betreten und verlassen kann man die Einhausung nur über spezielle Luftschleusen. Siemers: „Das Gewerbeaufsichtsamt prüft außerdem sehr genau die Einhaltung aller geltenden Vorschriften.“

Ausbau und Entsorgung des asbesthaltigen Materials würden nach Aussage des zuständigen Fachingenieurs etwa vier Wochen dauern, erklärt Bernd Siemers. Danach kann erst der Abriss des Fahrradkellers beginnen, an dessen Stelle bis zum nächsten Sommer die Mensa für die (dann) ganztägige Grundschule errichtet werden soll.

Deren Fertigstellung bis zum Ende der Sommerferien 2016 ist nach wie vor das erklärte Ziel der Stadtverwaltung. Suse Laue: „Bisher hatten wir immer noch einen zeitlichen Puffer in der Planung. Der löst sich jetzt allerdings gerade auf. Und wir wissen nicht, welche Überraschungen im weiteren Verlauf noch auf uns warten. Das ist bei umfangreichen Arbeiten im Bestand nie so genau vorhersehbar. Aber wir wollen nicht unken.“

An zusätzlichen Kosten durch die Asbestentsorgung dürften der Stadt voraussichtlich rund 75000 Euro entstehen. Zumindest zum Teil kann die Verwaltung diese Summe dank günstiger Ausschreibungsergebnisse an anderer Stelle wieder einsparen.

An der Barrier Grundschule ist die Asbestentsorgung unterdessen abgeschlossen. Den betroffenen Seitenflügel des Hauptgebäudes reißen grade die Abrissbagger ein. Bis Ende nächster Woche soll das erledigt sein. Und im September beginnt der Rohbau am neuen Gebäude. Die Aufträge dafür werden jetzt im Rathaus vergeben.

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare