Gewinne im Wert von 37. 500 Euro

Endlich volljährig: Lions-Adventskalender wird 18

Ihr Baby ist volljährig: Die Mitglieder der Lions Clubs Syke-Hunte-Weser, Syke und Bassum Klosterbach-Delme präsentieren den Lions-Adventskalender 2021.
+
Ihr Baby ist volljährig: Die Mitglieder der Lions Clubs Syke-Hunte-Weser, Syke und Bassum Klosterbach-Delme präsentieren den Lions-Adventskalender 2021.

Zum jetzt 18. Mal startet der Verkauf der Adventskalender der Lions Clubs aus der Region. Ab dem 24. Oktober gehen 5.555 Kalender für fünf Euro in der Verkauf, auf die Gewinner warten Preise im Gesamtwert von 37.500 Euro. Profitieren tun die Vereine Schülerhilfe, release und Lebenswege – an sie geht der Erlös des karitativen Projekts.

Syke – „Unser Kalender ist erwachsen geworden!“, freut sich Birgit Böger vom Lions Club Syke-Hunte-Weser. Vor 18 Jahren waren es 1.000 Kalender, die für den guten Zweck gedruckt und verkauft wurden. Und wie ein Menschenskind wuchs die Aktion von Jahr zu Jahr. Eine Erfolgsgeschichte, die mit Verkaufsstart ab dem 24. Oktober in die Volljährigkeit entlassen wird.

Aventskalender auf den Weihnachtsmärkten

Mit Stolz blicken die Mitglieder der drei Lions Clubs Syke-Hunte-Weser, Syke und Bassum Klosterbach-Delme auf ihren Kalender zurück. Bereits die ersten Gehversuche erwiesen sich als Erfolg. Über die Jahre kamen so Spendensummen von über 300 .000 Euro zusammen. Kein Grund für dessen Eltern, in diesem Jahr die Zügel schleifen zu lassen – zumal es endlich wieder eine besondere Motivation gibt, auf die Birgit Börger hinweist: „Es sieht ja danach aus, dass die Weihnachtsmärkte dieses Jahr wieder stattfinden, da werden wir dann wieder mit unseren Kalendern vertreten sein“, freuen sie und die anderen Mitglieder der Lions Clubs sich auf die Weihnachtszeit.

Auch die Käufer dürfen sich freuen: Gewinne im Wert von 37 .500 Euro verstecken sich in diesem Jahr hinter den 24 Türchen. „Eine große Summe, auf die selbst viele städtische Clubs nicht kommen“, betont Birgit Struthoff (LC Syke-Hunte-Weser). Als „prall gefüllt“ bezeichnet ihre Club-Kameradin Katja Terrasi den Kalender. Es warten lukrative Preise, etwa ein Smartphone, Fahrräder, Bargeld, eine Ballonfahrt oder eine Musicalreise.

Im Endspurt ausgebremst – und dennoch rechtzeitig fertig

Auch in diesem Jahr wurde der Kalender wieder von der Künstlerin Ann-Kristin Steiniger illustriert. Für das Motiv – eine idyllische Weihnachtsmarkt-Szene – habe man sich entschieden, da genau das im letzten Jahr so vermisst wurde, erklärt Birgit Böger.

Gar nicht idyllisch waren die letzten Meter der Vorbereitung in diesem Jahr: Aufgrund von Schwierigkeiten bei den Materiallieferungen drohten die Kalender nicht rechtzeitig zum anvisierten Verkaufsstart fertig zu werden. Doch das Foto beweist und beruhigt: Die Kalender sind fertig, gedruckt und ab Sonntag zum Verkauf bereit.

An den bekannten Verkaufsstellen

Das freut vor allem den Verein für Schülerhilfe, Release und den Verein Lebenswege. Die Erlöse, das wären in diesem Jahr über 23.000 Euro, kommen ihnen zugute. Doch wer eines Lions-Kalenders habhaft werden möchte, sollte sich beeilen: Nur 5.555 Stück sind produziert worden. Die liegen ab Sonntag in den Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung, der Kreissparkasse und vielen weiteren Geschäften aus. In den letzten Jahren sei die Nachfrage teils so groß gewesen, dass nicht mal alle Lions-Club-Mitglieder einen Kalender erhalten hätten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Kommentare