Feuerwehren im Einsatz

Rauchgeruch in Henstedt: Ursache unklar

+
Die Einsatzkräfte konnten nach gut 1,5 Stunden wieder abrücken.

Syke - Alarm am Samstagmorgen: Die Ortsfeuerwehr Henstedt wurde gegen 7.40 Uhr in die Henstedter Straße zur Kontrolle einer unklaren Rauchentwicklung gerufen.

Dort hatte ein Bewohner einen leichten Rauchgeruch festgestellt, konnte den Ursprung jedoch nicht feststellen, schreibt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. 20 Einsatzkräfte bereiteten einen Löschangriff vor, der Rauchgeruch konnte bestätigt werden. Ein Feuer sei jedoch nicht gefunden worden, teilt die Feuerwehr mit. 

Zur Unterstützung wurde die Ortsfeuerwehr Heiligenfelde mit dem Tanklöschfahrzeug, vier weiteren Einsatzkräften und der Wärmebildkamera gerufen. Nachdem alle Räumlichkeiten abgesucht waren, wurden die elektrischen Verbraucher auf eine Fehlfunktion untersucht. Doch auch dies konnte nicht als Quelle des Rauchgeruchs ausgemacht werden. Die elektrischen Geräte wurden außer Betrieb genommen und das Haus dem Eigentümer übergeben. Der Einsatz dauerte 1,5 Stunden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Meistgelesene Artikel

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Mit zwei Mitschülern auf dem Roller: 12-Jähriger hält Polizei auf Trab

Mit zwei Mitschülern auf dem Roller: 12-Jähriger hält Polizei auf Trab

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.