Bewohner unverletzt

Einfamilienhaus in Syke brennt komplett nieder

+
Das Wohnhaus ist vorläufig unbewohnbar. 

Syke - Beim Brand eines Einfamilienhauses in Syke im Landkreis Diepholz hat sich ein 74 und 75 Jahre altes Ehepaar nur durch einen glücklichen Zufall retten können.

Der Mann sei in der Nacht zum Samstag aufgewacht, weil er zur Toilette musste, berichtete ein Polizeisprecher. Dabei bemerkte er Brandgeruch und Qualm im Haus. Als die Senioren das Gebäude verließen, sahen sie, dass das Dach bereits in Flammen stand. Eigene Löschversuche blieben erfolglos. Ein Passant alarmierte die Feuerwehr, die mit rund 100 Einsatzkräften den Brand bekämpfte. 

Die Bewohner blieben unverletzt, ihr Haus ist laut Polizei vorläufig unbewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200.000 Euro. Nähere Erkenntnisse zur Ursache des Feuers sind den Beamten zufolge nicht vor nächster Woche zu erwarten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Kommentare