Festprogramm gut besucht – Bunter Abend nicht

Mit einem Meisterschuss zum Titel - Barrien feiert König Torsten Hanke

+
Vorsitzender Heino Haake (rechts) mit dem neuen Königshaus des Schützenvereins Barrien (hinten v.l.): Walter Huntemann, Renate Ruben, Herbert Ruben, Torsten Hanke und (vorne v.l.): Julian Westermann, Carla Wilkens, Leon Tädgenhorst und Kerstin Thölken.

Barrien - Von Heiner Büntemeyer. Es bedurfte schon eines Meisterschusses, um Barrier Schützenkönig zu werden. Mit einer elektronisch gemessenen 10,9 sicherte sich Torsten Hanke den Titel, den Vizekönig Christian Eilers mit 10,8 Ringen nur um eine Winzigkeit verpasste.

„Die Differenz ist mit dem Auge nicht zu erkennen“, erklärte Heino Haake. Er hatte als neu gewählter Vorsitzender seine erste Proklamationsfeier zusammen mit seinem Stellvertreter Matthias Gerken, Sportleiter Björn Fröhlich und Festwart Thomas Seifarth spannend inszeniert.

Erste strahlende Gesichter gab es schon bei der Vergabe zahlreicher Pokale sowie bei der Auslosung der Hauptgewinne. Den größten Zuwachs gab es beim Firmenpokalwettbewerb, bei dem sich im Vergleich zu den vergangenen Jahren die Anzahl der teilnehmenden Betriebe auf 18 verdreifacht hat.

Im Wettbewerb um den Titel König der Könige gelang Walter Huntemann der beste Schuss, mit dem er Jana Gerken und Wiebke Plate auf die nachfolgenden Plätze verwies. Anschließend wurde mit Leon Tädgenhorst der neue Kinderkönig ausgezeichnet, der diesen Titel vor Thekla Smolny und Fiona-Maja Bange gewonnen hat.

Dass der neue „Kaiser“ Walter Huntemann und der Kinderkönig zuerst vorgestellt wurden, hat durchaus symbolischen Wert, denn vor genau 50 Jahren gründete der Schützenverein Barrien eine Jugendabteilung, und der erste Leiter dieser Gruppe war Huntemann, der heute Präsident des Schützenkreises Niedersachsen-Weyhe ist.

Am Königinnen-Schießen beteiligten sich gleich vier Schützinnen, die dem Schützenverein Barrien erst in diesem Jahr beigetreten sind. Hinter der neuen Damenkönigin Kerstin Thölken belegten mit Almut Bußmann und Nina Schmidt gleich zwei von ihnen die nachfolgenden Plätze. Für Herbert Ruben ging ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung, als er neuer Alterskönig wurde. Jugendkönigin 2018 ist Carla Wilkens, und Julian Westermann ist der neue Adjutant. Mit den Ehrentänzen eröffneten die neuen Majestäten den Königsball.

Begonnen hatte das Barrier Schützenfest mit dem Bunten Abend, bei dem der Shanty-Chor Brinkum und die Restless-Liners aus Sudweyhe das Programm gestalteten. Mit dem Besuch dieser Veranstaltung war Thomas Seifarth allerdings nicht zufrieden. Er ließ offen, ob es in Zukunft wieder einen Bunten Abend geben wird, „wenn nicht einmal die Schützen kommen“.

Dagegen kam das Programm an den beiden Festtagen beim Publikum bestens an. Erstmals nach vielen Jahren gab es in Barrien wieder einen Autoscooter, in dem vor lauter Begeisterung sogar „ehrwürdige Schützen“ Platz nahmen. Dafür sorgten am Sonntag auch Matt & Basti mit ihrem Mitmachkonzert für Kinder sowie die „Seifenmanufaktur“, bei der die Kinder eigene Seifen herstellen und über deren Form, Farbe und Geruch selbst entscheiden konnten. Auch der Schützenball war in diesem Jahr sehr gut besucht. Für den musikalischen Rahmen sorgte die in Barrien schon seit mehreren Jahren sehr beliebte Tanzband Joy.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

33 Monate voller Angst und Einsamkeit - als Taliban-Geisel in Pakistan

33 Monate voller Angst und Einsamkeit - als Taliban-Geisel in Pakistan

Flucht mit Rechtsdrall endet vor Würstchenbude

Flucht mit Rechtsdrall endet vor Würstchenbude

E-Center-Geschäftsführer Marc Steen wettert gegen Arbeitskreis-Gedanken

E-Center-Geschäftsführer Marc Steen wettert gegen Arbeitskreis-Gedanken

Hubschrauber-Suche nach jungem Mann

Hubschrauber-Suche nach jungem Mann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.