Dankbarkeit und Verpflichtung für Frieden und Demokratie

Eine Info-Tafel für die Schmockschen Linden

+
Gemeinsam enthüllen Stadtbiologin Angelika Hanel und Ortsbürgermeister Jürgen Schmock die Info-Tafel auf dem Okeler Friedhof. 

Okel - Von Frank Jaursch. Den sechs Linden auf dem Okeler Friedhof geht’s gut – sehr zur Freude von Jürgen Schmock. Der Okeler Ortsbürgermeister war es schließlich gewesen, der im April 2015 die Bäume links und rechts des Weges vom (frisch gereinigten und imprägnierten) Ehrenmal zur Kapelle gepflanzt hatte.

„Letztes Jahr war ich jede Woche zweimal hier, um die Bäume zu gießen“, erklärt Schmock. Für sein Engagement bekommt er ein Kompliment von Sykes Stadtbiologin: „Es spenden oft Leute einen Baum“, erklärt Angelika Hanel. „Aber dass jemand so lange die Pflege übernimmt, war in dieser Form das erste Mal.“

Der Grund ist klar: Es sind für Schmock nicht irgendwelche x-beliebigen Bäume. „Ich empfinde eine Verbindung zu ihnen“, beteuert der 71-Jährige. Die Pflanz-Aktion gab es schließlich nicht ohne Grund: Schmock wollte seinerzeit zu seinem eigenen 70. Geburtstag seine Dankbarkeit für 70 Jahre im Frieden und Demokratie in Deutschland zum Ausdruck bringen. Darüber hinaus sehe er es als „Erinnerung und Verpflichtung“ an, stets für Frieden, Freiheit, Demokratie und Menschenrechte einzutreten, erläuterte Schmock. „Die Bäume sollen die Menschen im Alltag dazu bringen, sich zu besinnen“, umschreibt er das hohe Ziel seiner Idee.

Nicht jeder kannte die Hintergründe der Aktion. „Ich wurde immer wieder drauf angesprochen“, erklärt Schmock. Nun habe er sich dazu entschlossen, mit einer Hinweistafel auf sein Anliegen hinzuweisen.

Seit kurzem prangt ein Schild am Rand des Weges – ebenfalls finanziert durch den Ortsbürgermeister. Die kleine Tafel auf dem Bongossi-Balken („zertifiziert!“) gibt detailliert Infos über die Hintergründe der sechs Bäume mit den grünen Gießsäcken, die erst nach drei Jahren entfernt werden sollen.

Bis dahin dürften die sechs Okeler Friedenslinden noch den einen oder anderen Kubikmeter Wasser von Jürgen Schmock spendiert bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Top-News aus der Region direkt aufs Smartphone

Top-News aus der Region direkt aufs Smartphone

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

Ausstellung mit Werken von Georg Greve-Lindau im Kreismuseum Syke

Ausstellung mit Werken von Georg Greve-Lindau im Kreismuseum Syke

Profi-Thai-Boxer zu Gast in Ehrenburg

Profi-Thai-Boxer zu Gast in Ehrenburg

Kommentare