Ehepaar spendet 6600 Euro an Lebenshilfe

Entlastung für die Entlaster

+
Karin und Reiner Schulte (v.l.) haben dem Familienentlastenden Dienst der Lebenshilfe den Kauf eines Lifters ermöglicht. Nicht nur Sementha freut sich über die Neuanschaffung, auch Lebenshilfe-Geschäftsführer Volker Hinter und die FED-Mitarbeiterinnen Birgit Windhorst und Waltraut Enge.

Von Frank Jaursch. Eigentlich geht es für den Familienentlastenden Dienst (FED) der Lebenshilfe Syke für gewöhnlich darum, anderen zu helfen. Die Spende eines Syker Ehepaars aber hat jetzt zur Abwechslung einmal dafür gesorgt, dass die Entlaster entlastet werden.

Karin und Reiner Schulte haben mit einer Spende von gut 6600 Euro der Einrichtung den Kauf eines Lifters ermöglicht. Das auf einem Schienensystem basierende Hilfsmittel erleichtert den Transport von Menschen, etwa aus dem Rollstuhl in die Badewanne oder auch auf die Toilette.

Die beiden Spender hatten durch die langjährige FED-Mitarbeiterin Ingrid Ohlmann davon gehört, wie beschwerlich diese Arbeit mitunter war – für die Menschen mit Behinderung ebenso wie für die FED-Kräfte. Die Entscheidung fiel schnell: „Wir freuen uns, wenn etwas Freude auslöst“, sagt Reiner Schulte.

Der Lifter, mit dessen Hilfe die Personen fast an jeden Punkt im Raum befördert werden können, ist bereits im Einsatz. Er erfreut sich nicht nur bei den Mitarbeitern großer Beliebtheit. „Die Kinder freuen sich, drin zu sein“, berichtet Waltraut Enge, Leiterin des FED.

Lebenshilfe-Geschäftsführer Volker Hinte dankte den beiden Sykern für ihr großzügiges Engagement. Und die Spender brachten ihren Wunsch nach spendebereiten Nachahmern zum Ausdruck.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare