„Durch und durch ein Wahnsinnstyp“

Ranga Yogeshwar liest am 29. Januar im Saal der Kreissparkasse

+
Freuen sich auf die Lesung mit Ranga Yogeshwar am 29. Januar (v.l.): Esther Willbrandt und Helmut Hornig von Radio Bremen, Buchhändler Michael Schüttert und Ralf Warneke, Marketingchef der Kreissparkasse.

Syke - Von Frank Jaursch. Wir befinden uns mitten in einer Zeit des Wandels, der immer neuen technischen Möglichkeiten und gleichsam faszinierenden wie beängstigenden Perspektiven. In dieser komplexen Welt helfen uns Menschen, die die Erkenntnisse moderner Wissenschaft in normale Sprache übersetzen können. Einer, der das meisterhaft beherrscht, ist Ranga Yogeshwar. Der Autor und Journalist kommt am 29. Januar nach Syke.

„Wir haben lange an ihm rumgegraben“, schmunzelt Esther Willbrandt, Redakteurin bei Bremen Zwei. „Jetzt hat's endlich geklappt.“ Gemeinsam mit ihrem Kollegen Helmut Hornig stellt sie seit Jahren die Lesungen der „Literatur vor Ort“-Reihe auf die Beine – eine bewährte Kooperation des Radiosenders mit den Kreissparkassen der Region.

Die Bandbreite der Autoren ist geradezu legendär, entsprechend unterschiedlich verlaufen die Lesungen. Dabei gelingt es den Machern aber fast immer, für einen kurzweiligen und erkenntnisreichen Abend zu sorgen. Das soll auch in Zukunft so bleiben – auch wenn der Name „Literatur vor Ort“ verschwindet.

„Durch und durch ein Wahnsinnstyp“

Inhaltlich aber geht es in bewährter Weise weiter wie bislang: Der Gast liest einige Passagen aus seinem Buch vor, anschließend kommt es im Gespräch mit der Radio-Bremen-Moderatorin Katrin Krämer zum meist spannenderen Teil: Die Zuhörer im KSK-Saal lernen dabei den Autoren selbst näher kennen.

Genau das könnte bei Yogeshwar zu einer unterhaltsamen Sache werden. Der Sohn eines indischen Ingenieurs und einer luxemburgischen Kunsthistorikerin hat eine Menge zu erzählen. Als „grundsympathisch“ bezeichnet Esther Willbrandt den 58-jährigen Luxemburger, der als Mitarbeiter von Jean Pütz seine ersten Fernseh-Meriten erwarb und später mit Sendungen wie „Quarks & Co.“ oder „Wissen vor 8“ erfolgreich war.

Später verstanden viele Fernseh-Zuschauer durch seine Aussagen so manches physikalische Phänomen, das sie in der Schule nie begriffen hatten. Nach Yogeshwar wurde mittlerweile ein Asteroid benannt, den der Autor bei Bedarf ins Visier nehmen kann – von seiner Sternenwarte im heimischen Garten aus. „Durch und durch ein Wahnsinnstyp“, findet Willbrandt.

Viele Stars in Syke

Dass Yogeshwar viel zu sagen hat, wurde bereits bei seinem jüngsten Besuch in Syke vor gut 15 Monaten deutlich. Schon damals nahm er die Zukunft ins Visier – aus naturwissenschaftlicher Sicht. Er sinnierte darüber, was sich in unserer modernen Zeit alles ändert – und was das für uns bedeutet. Genforschung, Organe aus dem 3-D-Drucker, Künstliche Intelligenz: Muss uns das Angst machen? Über dieses Thema hat er in der Zwischenzeit sein Buch „Nächste Ausfahrt Zukunft“ geschrieben, das am 29. Januar in Syke im Mittelpunkt stehen soll.

Ralf Warneke, Marketingleiter der Kreissparkasse, freut sich auf ein weiteres Kapitel der Kooperation von KSK und Bremen Zwei (früher Nordwestradio) in Syke. Yogeshwar tritt damit in die Fußstapfen von Stars wie Mario Adorf, Helge Schneider oder Giovanni di Lorenzo, zuletzt waren die „verrückten Nudel“ Sissi Perlinger und die erfolgreiche Jungautorin Ronja von Rönne zu Gast in Syke. Die Lesung wird aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.

Kartenvorverkauf läuft ab sofort

Die Veranstaltungsreihe von Radio Bremen gibt es 2018 seit 20 Jahren. Im Jahr des runden Geburtstags macht Syke den Auftakt – genau jene Stadt, in der 1998 die Reihe ihren Anfang genommen hatte. Helmut Hornig war damals bei der Geburt seines „Babys“ dabei. „Die Geburtswehen waren anstrengend“, blickt der Redakteur zurück – mit ein bisschen Wehmut vielleicht: Im kommenden Jahr geht er in den Ruhestand.

Karten für die Lesung mit Ranga Yogeshwar (Beginn: 19.30 Uhr) gibt es zum Preis von 15   Euro (ermäßigt: 12  Euro) bei der Buchhandlung Schüttert in Syke und Weyhe, bei der Kreissparkasse am Mühlendamm und in der Stadtbibliothek.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Deichbrand Festival am Freitag: Beste Stimmung unter den Festivalisten

Deichbrand Festival am Freitag: Beste Stimmung unter den Festivalisten

Der Werder-Zillertal-Freitag

Der Werder-Zillertal-Freitag

Meistgelesene Artikel

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B 51 ineinander

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B 51 ineinander

Verdacht auf Drogenhandel in Twistringen: Polizei wird bei 43-Jährigem fündig

Verdacht auf Drogenhandel in Twistringen: Polizei wird bei 43-Jährigem fündig

Lagerhalle an Dresdener Straße steht in Flammen

Lagerhalle an Dresdener Straße steht in Flammen

Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie: Bewährung für die „Pädo-Maus“

Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie: Bewährung für die „Pädo-Maus“

Kommentare