300 dramatische Meter auf der Hache

Wir verlosen zehn Teilnehmerkarten für das zweite Syker Entenrennen

+
Kreiszeitungs-Mitarbeiterin Christina Damrow präsentiert die zehn Teilnahmekarten, die die Kreiszeitung für das zweite Syker Entenrennen verlost.

Syke - Von Michael Walter. Nur noch gut drei Wochen bis zum zweiten Syker Entenrennen auf der Hache: Die Veranstalter – Werbegemeinschaft und Lions-Club – sind guter Dinge. Viele der kleinen gelben Gummi-Entchen sind bereits vergeben. Kein Wunder, gibt es doch für die Teilnehmer bei einem Einsatz von nur fünf Euro bis zu 1000 Euro zu gewinnen.

Streng genommen sind es ja sogar zwei Entenrennen, die am Freitag, 11. August, auf der Hache ausgetragen werden: Vor den normalen Quietsche-Entchen im üblichen Badewannenformat gehen um 18 Uhr zunächst einmal die etwas größeren Sponsoren-Enten an den Start. Diese Sponsoren-Enten werden einige Zeit vor dem Rennen vom Sponsorenteam oder von Kinder- und Jugendgruppen gestaltet, bei Schüttert im Schaufenster ausgestellt und von einer Jury bewertet. Nicht nur die drei ersten Enten im Ziel erhalten einen Preis, sondern auch die drei schönsten.

Um 19 Uhr startet dann das Hauptrennen. Kaufen kann man die Renn-Enten allerdings nicht, denn sie sind nicht Eigentum der Werbegemeinschaft. Man kann die Enten quasi für das Rennen adoptieren, indem man eine Teilnahmekarte erwirbt. Alle Enten sind nummeriert, und auf jeder Teilnahmekarte steht die Nummer einer Ente.

Die Rennstrecke ist dieselbe wie beim Sponsorenrennen, eine Stunde zuvor: Start ist bei der Hachebrücke am Mühlendamm, das Ziel befindet sich am Europagarten. Macht ungefähr 300 Meter voller Dramatik.

Umgeworfene Enten werden „motiviert“

Zu den Spielregeln gehört, dass alle Hindernisse im Uferbereich als feste Bestandteile der Rennstrecke gelten. Bleibt eine Ente irgendwo an Ästen oder Steinen hängen, geht das Rennen für die anderen weiter. Enten, die durch Wind oder Wellen aus der Bahn geworfen werden oder unterwegs hängen bleiben, werden allerdings von örtlichen Helfern „motiviert“. Die drei schnellsten Enten gewinnen. Der Hauptgewinn beträgt 1000 Euro. Außerdem gibt es über 50 weitere Preise.

Die Kreiszeitung verlost zehn Teilnahmekarten für das Entenrennen. Mitmachen kann jeder, der ein kleines bisschen internet-affin ist. Denn die Verlosung erfolgt per E-Mail. Die Teilnahme ist ab sofort möglich. Unter allen Einsendern werden dann nach dem Zufallsprinzip zehn Gewinner ausgelost. Einsendeschluss ist Sonntag, 30. Juli.

marketing@kreiszeitung.de

Betreff: Entenrennen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Meistgelesene Artikel

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

Kommentare