Dorferneuerung? Gar nicht so einfach

Ortsrat Osterholz-Gödestorf-Schnepke zieht durchwachsene Bilanz

+
Günter Steinig gab am Mittwochabend sein Mandat im Ortsrat Osterholz-Gödestorf-Schnepke zurück. Bürgermeisterin Suse Laue überreichte ihm ein kleines Präsent der Stadt.

Osterholz - Von Michael Walter. Andreas Schmidt sieht es genauso wie die Stadtverwaltung: Was das Thema Dorferneuerung betrifft, würde er anderen Ortschaften gegenüber entschieden auf die Euphorie-Bremse treten. Das ist das Fazit, das der Ortsbürgermeister für Osterholz, Gödestorf und Schnepke aus seinen eigenen Erfahrungen mit der Dorferneuerung zieht.

Sykes hauptamtliche Bürgermeisterin Suse Laue hatte das auf der Ortsratssitzung am Mittwoch im Drei-Dörfer-Haus unmittelbar vor Schmidt ganz ähnlich resümiert. Und auch aus der Einwohnerschaft kamen ähnliche Stimmen. „Von all den vielen Ideen und Projekten, die auf Anwohnerversammlungen und Sitzungen entwickelt worden sind, haben wir vielleicht zwei Prozent realisieren können“, schätzte etwa Richard Steinhardt in der Einwohner-Fragerunde am Ende der Sitzung. Der Schnepker war von Anfang an am Dorferneuerungsprozess beteiligt, hatte aber „irgendwann die Lust verloren“.

Drei-Dörfer-Haus ein Paradebeispiel im Positiven wie im Negativen

Dorferneuerung macht Dinge möglich, die anderenfalls unmöglich wären – darin waren sich Ortsrat und Bürgermeisterin absolut einig. Das Drei-Dörfer-Haus wäre ohne die Zuschüsse aus dem Förderprogramm etwa nicht realisierbar gewesen.

Dorferneuerung macht die Dinge aber auch kompliziert. Auch dafür ist das Drei-Dörfer-Haus ein Paradebeispiel. Suse Laue sprach von einem „hohen Regelungsdruck“ im Zusammenhang mit der Bewilligung der Fördergelder und von „langwierigen“ Entscheidungsprozessen. In der Konsequenz habe man beim Drei-Dörfer-Haus einzelne Elemente wieder aus dem Gesamtpaket herausgenommen, weil sie ohne Förderung durch das Dorferneuerungsprogramm leichter und kostengünstiger umzusetzen gewesen seien als mit. Etwa die Gestaltung der Außenanlagen und die Beleuchtung.

Unterm Strich habe das Drei-Dörfer-Haus zwar reichlich Nerven gekostet, sei aber eine Erfolgsgeschichte und eine „wunderbare Sache“, so Laue.

Im privaten Bereich seien etwa 20 Maßnahmen durchgeführt worden.

Neuer stellvertretender Ortsbürgermeister: Harm-Dirk Hüppe

Für Günter Steinig war es am Mittwoch die letzte Ortsratssitzung: Nach seinem Austritt aus der Syker SPD vor etwa drei Monaten hat er nun auch sein Ortsratsmandat niedergelegt. „Ich bin über die SPD-Liste in den Ortsrat gekommen“, erklärte er. „Wenn ich jetzt das eine beende, kann ich das andere nicht weitermachen.“ Die Zusammenarbeit im Ortsrat sei immer sehr harmonisch und konstruktiv gewesen.

Ortsbürgermeister Andreas Schmidt bedauerte Steinigs Entscheidung ausdrücklich. „Wir haben Gespräche geführt. Und das ist Günters Entscheidung.“

Da Steinig auch Schmidts Stellvertreter war, wurde für den Ortsrat noch eine Abstimmung erforderlich: Zum neuen stellvertretenden Ortsbürgermeister wählte das Gremium einstimmig Harm-Dirk Hüppe (FWG).

Nachrücker für die SPD im Ortsrat wird Hans Mohrmann. Aus gesundheitlichen Gründen konnte er nicht an der Sitzung teilnehmen und wird zu einem späteren Zeitpunkt formal „verpflichtet“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Kommentare