Aprilscherze vor 95 Jahren

Die Schatzkiste im Mühlenteich und die Seemine aus der Hache

Aprilscherz anno 1926: „Retla reluaf reualak sua Ekys“ soll auf der mysteriösen Schatzkiste gestanden haben. Wer die Worte rückwärts liest, kommt schnell darauf, was es in Wirklichkeit war ...
+
Aprilscherz anno 1926: „Retla reluaf reualak sua Ekys“ soll auf der mysteriösen Schatzkiste gestanden haben. Wer die Worte rückwärts liest, kommt schnell darauf, was es in Wirklichkeit war ...

Syke – Eine Schatzkiste im Morast des Mühlenteiches und eine Seemine, die aus der Hache gefischt wurde: Das waren Meldungen, die von den Lesern der Syker Zeitung um die Osterzeit im Jahre 1926 begierig gelesen wurde. Die Einladung, bei der Bergung einer Schatzkiste – angeblich etwa aus dem Jahr 1813 – zuschauen zu können, ließen sich die Syker nicht entgehen.

Verlockend kam noch hinzu, dass – wie der Chronist vor nunmehr 95 Jahren schrieb – ein Wirt aus Syke Getränke auffahren würde.

Wir verraten es vorab: Der Bericht von der vermutlich französischen Kriegskasse im Syker Mühlenteich war ein deftiger Aprilscherz, den sich der Redakteur einfallen ließ.

Es war nicht der Einzige. Der Chronist hat in einer nächsten Ausgabe den Aprilscherz nicht grundsätzlich widerrufen – im Gegenteil: Tage später stand im Blatt, dass die Schatzkiste beim Bergen abgerutscht und tiefer in den Schlamm des Mühlenteiches versunken sei. Neuer Bergungstermin sei am 1. April 1927. Ein Schelm, wer Böses dabei dachte.

Auch auf einen weiteren Aprilscherz der Zeitung fielen die Syker damals herein. Es wurde berichtet, dass am 1. April 1926 um 6 Uhr auf dem Hof des Schmiedemeisters Wessel an der Nienburger Straße eine Seemine zur Explosion gebracht werde. Die Seemine sei, so stand es geschrieben, aus der Hache „gefischt“ worden. Die Syker waren neugierig und wollten die Seemine aus der Hache auf dem Hof des Schmiedemeisters, wo sie angeblich gelagert war, bestaunen. Der Redakteur gestand eine Ausgabe später, dass das Ding mit der Seemine ein Aprilkobold gewesen sei, der am 1. April sein Unwesen treibe.

Kein Aprilscherz war die Meldung aus Heiligenfelde zu einem Einbruch Anfang April 1926 beim Kaufmann Goldmann. In der Syker Zeitung war zu lesen, dass es schon in kurzer Zeit den dritten Einbruch bei Goldmanns gab.

Der Kaufmann war durch Geräusche aufgeweckt worden, bemerkte Diebe im Haus. Die verschwanden aber, als sie entdeckt wurden. Goldmann nahm jedoch per Rad die Verfolgung auf. Wie der Chronist berichtet, stellte er zwei Kradfahrer auf einem Acker bei Wachendorf. Einem gelang es, zu entkommen, den anderen, der die Beute aus dem Einbruch hatte, hielt der Heiligenfelder mit einem Revolver in Schach. Er führte den Dieb mit vorgehaltenem Revolver nach Heiligenfelde ab. Dort nahm die Polizei den aus Bremen stammenden Straftäter in Empfang.

Der Redakteur schrieb nach dem Osterfest im April 1926: „Die Ostersonne strahlte wieder auf die neuerwachte Welt. Osterfeuer leuchteten rings um Syke.“ Das Sonnenwetter hielt nicht lange an. Laut Syker Zeitung soll ein typisches Aprilwetter mit Schnee, Hagel, Regenschauer und Sonnenschein gefolgt sein. Zu lesen ist im alten Zeitungsband: „Ein harter Winter voller Not, Entbehrung, voller Arbeitslosigkeit liegt hinter uns. Nun kommt der Frühling. Durch die Natur geht Hoffnung, Freude und Wonne.“

Das hinderte die Syker nicht daran, auf Festbällen der Schützen-, Krieger- und Gesangvereine an den Ostertagen ausgiebig zu feiern und sich nach der Musik der Kapellen auf dem Tanzboden auszutoben. Im Anzeigenteil der Syker Zeitung wurde schon Tage vorher um den Besuch der Festbälle geworben.

Wer in den uralten, oft schon abgegriffenen Zeitungsseiten blättert, wird mit der Historie dieser Stadt konfrontiert – sowohl mit den gesellschaftlichen wie auch mit den wirtschaftlichen Ereignissen. Ganz gleich, welchen Jahrgang man aus den Reihen der alten Bände im Archiv auswählt, in Syke und den umliegenden Dörfern war es zwar urgemütlich, aber auch spannend, was die wirtschaftliche oder auch kommunalpolitische Entwicklung betraf.

Von Dieter Niederheide

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Behälter des Bassumers Horst-Dieter Jobst sollen Tod im Altkleidercontainer verhindern

Behälter des Bassumers Horst-Dieter Jobst sollen Tod im Altkleidercontainer verhindern

Behälter des Bassumers Horst-Dieter Jobst sollen Tod im Altkleidercontainer verhindern
Ortsfeuerwehr-Mitglieder verzichten auf Vorschlagsrecht

Ortsfeuerwehr-Mitglieder verzichten auf Vorschlagsrecht

Ortsfeuerwehr-Mitglieder verzichten auf Vorschlagsrecht
Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte
Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Kommentare