Neues Wohnhaus auf dem Hof?

Vollmer‘s Gasthaus wird hübsch gemacht - aber wofür, das ist noch völlig offen

Neue Fenster beim früheren Gasthaus Vollmer an der Hauptstraße. Eine reine Aufwertungsmaßnahme zur besseren Vermarktung des Objekts, sagen die Besitzer. Noch sei offen, wer oder was dort einziehen könnte. Es gebe aber mehrere Anfragen – von der Gastronomie bis zum Lebensmittelmarkt. 
Foto: Frank Jaursch
+
Neue Fenster beim früheren Gasthaus Vollmer an der Hauptstraße. Eine reine Aufwertungsmaßnahme zur besseren Vermarktung des Objekts, sagen die Besitzer. Noch sei offen, wer oder was dort einziehen könnte. Es gebe aber mehrere Anfragen – von der Gastronomie bis zum Lebensmittelmarkt.
  • Michael Walter
    vonMichael Walter
    schließen

Syke – Es tut sich was bei Vollmer‘s Gasthaus. Zum ersten Mal seit über drei Jahren. Dafür aber unübersehbar. Im Erdgeschoss haben Handwerker neue Fenster eingebaut. Und in der ehemaligen Gaststube wird auch gearbeitet. Für wen und wofür, ist allerdings noch völlig offen.

„Es gibt noch keine Mieter“, sagt Said Bogatekin. Er betreibt mit seinem Sohn Mehmet die Bremer Immobilienbau GmbH & Co.KG sowie mehrere andere Unternehmen in Bremen. Zum Beispiel vermieten sie das ehemalige Niederdeutsche Theater in Walle als Saalbetrieb für Familienveranstaltungen. Brot und Butter verdienen Vater und Sohn aber mit schlüsselfertigen Häusern und Altbausanierungen.

Vollmer‘s Gasthaus haben sie nach der Schließung des Syker Traditionshauses im März 2017 quasi aus der Insolvenzmasse erworben. Im hinteren Teil des Gebäudes sitzt jetzt ein Dienstleistungsunternehmen. Viel mehr ist seitdem nicht passiert.

Gebäude seit Kurzem komplett in der Vermarktung

„Der Rest des Gebäudes ist erst seit letzter Woche in der Vermarktung“, sagt Mehmet Bogatekin. „Wir wollten da schon viel länger ran. Aber es ist immer etwas dazwischen gekommen. Zuletzt Corona. Hauptsache, man fängt überhaupt irgendwann mal an.“

Und das ist jetzt. Seitdem, sagt Bogatekin junior, seien er und sein Vater schon mehrfach von Passanten angesprochen worden. Und er wirkt dabei durchaus ein bisschen überrascht von dem Interesse, das die Syker der ehemaligen Gaststätte entgegenbringen. „Wir sanieren das jetzt erst mal als großflächigen Gewerberaum.“ Wie es danach weitergeht, ist noch offen. „Anfragen sind da“, sagt Mehmet Bogatekin. „Bezüglich Gastronomie und bezüglich eines Lebensmittelmarkts.“ Die Interessenten müssten aber erst noch mit der Stadtverwaltung die baurechtlichen Voraussetzungen dafür klären.

Bogatekin senior sagt: „Im Moment gehen wir davon aus, dass der vordere Bereich ein großes Ladenlokal bleibt. Aber wir könnten es auch teilen und zwei draus machen.“

„Wir sind gerade am Ausloten, was wir machen könnten“

Viel machen ließe sich auch aus dem hinteren Bereich. „Dort gibt es ja noch eine freie Fläche“, sagt Bogatekin junior. „Wir sind gerade am Ausloten, was wir da machen könnten.“ Ein Wohnhaus bauen zum Beispiel. „Bedarf dafür gibt es ja in Syke.“ Und auch wenn das noch eine bloße Überlegung ist, ist sie doch immerhin schon so weit gediehen, dass es erste Skizzen und Entwürfe gibt, wie ein Wohnhaus an dieser Stelle vielleicht einmal aussehen könnte.

Said und Mehmet Bogatekin sind aber lange genug im Geschäft, um sehr genau zu wissen, dass sie zunächst mal die Politik und die Stadtverwaltung von so einer Idee überzeugen müssen. Und noch, sagt Bogatekin junior, habe es da keine Gespräche gegeben. Das soll aber demnächst passieren. Und dann tut sich vielleicht bald ja noch viel mehr als jetzt an Vollmer‘s Gasthaus.

Von Michael Walter

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Meistgelesene Artikel

Langjährig Unternehmer und Bürgermeister

Langjährig Unternehmer und Bürgermeister

Neuer Mut beim Malen

Neuer Mut beim Malen

Hausbesuche für Hunde: Tanja Riebold arbeitet als mobile Hundefriseurin

Hausbesuche für Hunde: Tanja Riebold arbeitet als mobile Hundefriseurin

„Meine schwerste Entscheidung“

„Meine schwerste Entscheidung“

Kommentare