Ein Plus für Barrien und die Gesundheit

Deutscher Turnerbund zeichnet Übungsleiter des TSV Barrien für herausragende Leistungen aus

+
Spartenleiter Jürgen Ruprecht (links) und Vorsitzender Gerd Mey stellen mit Anja Wetzel (mit Urkunde) und Christa Garbade zwei neue Übungsleiterinnen im Gesundheitssport im TSV Barrien vor. 

Barrien - Von Heiner Büntemeyer. Jubiläum beim TSV Barrien: Seit 25 Jahren bietet der Verein Gesundheitssport an. Aus ersten Bewegungsstunden entwickelte sich dieses Fachgebiet zu einem umfassenden Kursangebot mit Schwerpunkten in den Bereichen Rehabilitation und Prävention, die vielfach auch von Krankenkassen bezuschusst werden.

Der TSV darf für dieses Sportangebot in Zukunft mit weiteren offiziellen Auszeichnungen werben, denn in diesen Tagen händigte der Spartenleiter Jürgen Ruprecht mehreren Übungsleitern Pluspunkte des Deutschen Turnerbundes (DTB) und des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) als Anerkennung für gezeigte Leistungen im Rehabilitationssport. Er stellte mit Anja Wetzel und Christa Garbade auch zwei neue Übungsleiterinnen vor, die nach dem Erwerb der Übungsleiterlizenzen im Bereich Reha-Sport bei Wirbelsäulenerkrankungen Kurse übernommen haben.

Die Nachfrage nach Kursplätzen sei trotzdem noch immer sehr groß, berichtete Beate Neumann. Da Christa Garbade zunächst nur die Gruppen von Miriam Ulrich übernimmt, bis diese aus dem Mutterschutz zurückkommt, ist die Entlastung nur durch die Physiotherapeutin Anja Wetzel gegeben, die drei neue Gruppen übernimmt, darunter am Freitagabend eine für Berufstätige.

Da die Teilnehmerzahlen gemäß den Rahmenvereinbarungen mit den Krankenkassen festgelegt sind, herrscht im TSV Barrien weiterhin ein Übungsleitermangel. Deshalb werden noch weitere Trainer gesucht, für die der TSV Barrien die Kosten der Ausbildung übernimmt.

Während der Feierstunde wurden sieben Übungsleitern mehrere Pluspunkte überreicht. Beim Pluspunkt Gesundheit handelt es sich um ein Qualitätssiegel für herausragende Leistungen im Gesundheitssport und qualifizierte Vermittlung gesundheitsfördernder Bewegungsangebote.

Im Fachgebiet Präventions gelten diese Zertifikate bis zum 31. März 2021. Im Reha-Bereich sind sie auf nur zwei Jahre befristet.

Bei der Verleihung der Zertifikate bedankte sich der TSV-Vorsitzende Gerd Mey bei den Ausgezeichneten, denn so ein Zertifikat werde „nicht mal eben so“ erworben; es gehöre schon viel Engagement und auch ein beträchtlicher Zeitaufwand dazu. Sein Dank galt auch Stefan Waldinger, der von Beginn an für den Gesundheitssport als beratender Arzt zuständig ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Vier Tote bei Unfall mit acht Autos auf A81

Vier Tote bei Unfall mit acht Autos auf A81

„Rock das Ding“-Festival 2018 in Balge

„Rock das Ding“-Festival 2018 in Balge

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der Sudweyher Straße: Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall auf der Sudweyher Straße: Motorradfahrer schwer verletzt

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B51 ineinander

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B51 ineinander

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Tier der Woche: Rüde Max „ist ein Notfall“

Tier der Woche: Rüde Max „ist ein Notfall“

Kommentare