Erste Pläne im Rathaus vorgestellt / Bürgermeister: Stadt wird mitreden

„Deutsche Eiche“ als Senioren-Wohnanlage?

Die ehemalige „Deutsche Eiche“ nach dem Brand aus dem Jahr 2008. ·

Syke - Gasthaus, Asylbewerberunterkunft, Ruine... Was wird aus der ehemaligen „Deutschen Eiche“? Eine Senioren-Wohnanlage? Zumindest gibt es Pläne, die in diese Richtung zielen könnten.

Zumindest ist Bewegung in das Thema „Deutsche Eiche“ gekommen.

Das bestätigte gestern auch Miteigentümer Holger Frese, der Investoren für ein mögliches Projekt erwähnte. „Der Schandfleck muss weg“, erklärte der Geschäftsmann.

Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte auch Bürgermeister Harald Behrens das Vorhaben eines Neubaus. Behrens präzisierte die Planvorstellungen und sprach von einer Seniorenwohnanlage.

Nach Darstellung des Bürgermeisters haben die Planer das Projekt der Politik vorgestellt. Nun sei es an der Verwaltung, eine konkrete Vorlage zu erarbeiten.

Behrens ließ er aber keinen Zweifel daran, dass die Stadt bei der endgültigen Planung mitreden werde und die Realisation nur über einen städtebaulichen Vertrag erfolge. Dabei geht es auch um das Volumen des Projekts. Sollte es über die bestehenden Grenzen hinausreichen, dann müssten sicherlich auch Fragen mit der Forstverwaltung oder dem Kreis wegen des Landschaftsschutzgebiets geprüft werden.

Frese hofft auf eine schnelle Entscheidung der Politik. „Ich weiß, dass solche Projekte schon mal zwei Ratsperioden in der Planung dauern können“, so der Syker.

Seit dem 27. August 2008 ist das Gebäude durch einen Brand im Dachstuhl eine Ruine. Die Feuerwehr sprach damals schon von einem abbruchreifen Haus. Die Polizei schloss Brandstiftung nicht aus. „Das war Brandstiftung“, sagt Frese heute. Ein Täter wurde nie gefunden.

Die Deutsche Eiche ist ein geschichtsträchtiger Ort für Syke. Der Gasthof war Ausflugsziel und Schauplatz zahlreicher Tagungen und Veranstaltungen.

1901 präsentierte Johann Ritterhoff, Gastwirt und Eigentümer des Hauses, seinen Saalneubau der Öffentlichkeit. Die Syker Zeitung schrieb damals über eine mit reichen holzarchitektonischen Verzierungen geschmückte Decke und lobte den „äußerst anheimelnden Eindruck“ der ganzen Bauart. · vog

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landkreis sieht Oldtimer in Barrien als Müll und droht Besitzer mit zwangsweiser Verschrottung

Landkreis sieht Oldtimer in Barrien als Müll und droht Besitzer mit zwangsweiser Verschrottung

Landkreis sieht Oldtimer in Barrien als Müll und droht Besitzer mit zwangsweiser Verschrottung
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen

Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen

Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen
2G-Plus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Test- und Impfstationen

2G-Plus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Test- und Impfstationen

2G-Plus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Test- und Impfstationen

Kommentare