Neue Sporthalle-Markierungen

Damit man beim TSV Ristedt sieht, wo das Spielfeld aufhört

Da strahlen die Markierungen im neuen Lack: In der Risteder Sporthalle freuen sich darüber Jens Bloch (links) und Nicole Renner vom Vorstand des TSV sowie Norwin Schmidt vom Hochbauamt der Stadt Syke. Foto: Jantje Ehlers
+
Da strahlen die Markierungen im neuen Lack: In der Risteder Sporthalle freuen sich darüber Jens Bloch (links) und Nicole Renner vom Vorstand des TSV sowie Norwin Schmidt vom Hochbauamt der Stadt Syke.

Ristedt - Es ist aber auch manchmal wie verhext: Jahrelang ist der TSV Ristedt der Stadtverwaltung hinterhergelaufen, weil der Verein neue Markierungen in seiner Sporthalle brauchte. Aber es war entweder kein Geld dafür im Haushalt übrig oder es kam was anderes dazwischen. Dieses Jahr hat es endlich geklappt, und jetzt kann der TSV die Halle nicht nutzen. Im Rahmen des Coronavirus-Anteckungsschutzes bleiben Sporthallen bis auf Weiteres gesperrt.

„Wir hatten gerade mit dem TSV Okel vereinbart, dass sie dort für die Zeit der Arbeiten all unsere Gruppen übernehmen, als der Lockdown kam“, erzählt Nicole Renner vom Vorstand des TSV Ristedt.

Die Halle ist knapp 40 Jahre alt. Die Spielfeldmarkierungen sind fest in den Boden eingearbeitet. Was von Anfang an gefehlt hat, waren Markierungen für Badminton-Felder. Anfangs kein Problem, weil es damals kein Badminton in Ristedt gab. Seit einiger Zeit hat sich diese Sportart aber im TSV etabliert. Aktuell gibt es eine Freizeitgruppe und eine Jugendgruppe mit zusammen rund zwei Dutzend Spielern.

„Wenn man eine Sportart vernünftig betreiben will, sollten auch die Linien zu sehen sein“, meint Nicole Renner. „Wir freuen uns ja, dass unser Angebot so gut angenommen wird.“

Drei Wochen hat’s gedauert, bis die neuen neongrünen Linien fertig auf dem Hallenboden waren, sagt Norwin Schmidt vom Syker Bauamt. Er hat die Arbeiten koordiniert, ausgeführt hat sie ein Unternehmen aus Barrien. Kosten: Knapp 10.000 Euro.

Anders als die alten Markierungen sind die neuen nicht in den Boden eingearbeitet, sondern auflackiert. Die blauen Markierungen für Volleyball sind aufgefrischt worden und sehen jetzt wieder wie neu aus. Die schwarzen (Basketball) und die orangenen (Fußball, Handball, Hockey) sind so geblieben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Flüssiges Gold made in Twistringen

Flüssiges Gold made in Twistringen

Kommentare