Erst Test, dann Fondue

Corona-Testzentren in Syke und Barrien haben zum Jahreswechsel geöffnet

70 bis 80 Tests am Tag: Daniela Pleuß vor „ihrem“ Test-Container auf dem Hachepark-Parkplatz.
+
70 bis 80 Tests am Tag: Daniela Pleuß vor „ihrem“ Test-Container auf dem Hachepark-Parkplatz.

Der Test-Engpass ist überwunden: Auch in Syke gibt es mittlerweile genügend Möglichkeiten, sich ein Zertifikat zu besorgen. Unter anderem hat auch das Zentrum an der B 6 in Barrien seinen Dienst aufgenommen, ein Drive-In-Zentrum soll hinzukommen.

Syke / Barrien – Das verabredete Pressegespräch kommt für Daniela Pleuß zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt: Gerade hat in ihrem Schnelltest-Center vor dem Famila-Eingang ein Test angeschlagen. „Das ist insgesamt der zweite positive Test, den wir hier hatten“, berichtet Pleuß.

Nun greift das vorgegebene Prozedere für solche Fälle: Die getestete Person muss veranlasst werden, einen PCR-Test machen zu lassen. Die Software der Einrichtung, so schildert Pleuß, meldet den positiven Test direkt ans Robert-Koch-Institut, und das Testzentrum schickt die Daten der Person ans Gesundheitsamt des Landkreises. Noch treten diese Vorgänge zu selten auf, um den Mitarbeiterinnen in Fleisch und Blut übergegangen zu sein. Zum Glück.

Seit einer Woche erweitert der Container auf dem Parkplatz des Hachepark-Centers das Test-Angebot der Stadt. Mit der Akzeptanz ist Pleuß, die einst in Syke ihr Abitur machte und jetzt in Bremerhaven wohnt, durchaus zufrieden. Auf 70 bis 80 Tests am Tag kommen die Mitarbeiter, die durch zwei Fenster mit den Testpersonen kommunizieren. „An den Feiertagen war noch ein bisschen mehr los“, schildert sie.

Das erste Barrier Schnelltest-Center hat auf dem Parkplatz des ehemaligen „Nah & frisch“-Marktes Böse Station bezogen.

Rund ein Drittel der Kundschaft nutzt im Vorfeld die Möglichkeit der Anmeldung über die Homepage, schätzt Pleuß, die in Bremerhaven zwei weitere Testzentren betreibt. Die Idee sei gewissermaßen aus der Not geboren: Die Sportwissenschaftlerin ist mit ihren beiden Fitnessstudios in Bremerhaven „durch die Lockdowns gebeutelt“ und suchte nach einer Möglichkeit „zur Normalität beizutragen“. Auch in ihrer „alten Heimat“.

Mit den Testcontainern, die vor einigen Monaten auf dem Parkplatz standen und zum Teil wegen verschlossener Türen für ratlose Gesichter und verärgerte Reaktionen sorgten, habe sie aber nichts zu tun, betont Pleuß. Sie biete zuverlässige Öffnungszeiten an.

Mittlerweile hat sich die Testsituation in Syke deutlich entspannt: An fünf Stationen haben die Bürger die Möglichkeit, die eigene Gesundheit auf diese Weise überprüfen zu lassen. Neben dem Hachepark-Standort bieten auch die Hache-Apotheke und die Schloss-Apotheke an der Hauptstraße weiterhin ihre Tests an, außerdem die Teststelle an der Bahnhofstraße 1 (ehemals Grete Otersen) und das Testzentrum an der Hauptstraße 33 (Wessels Hotel).

Die Container stehen schon: Auf dem Parkplatz neben Harry’s Imbiss soll ein Drive-In-Testcenter entstehen.

Doch auch Barrien hat jetzt seine eigene Anlaufstelle: Seit einigen Tagen können sich Bürger direkt an der B 6 testen lassen – auf dem Parkplatz des ehemaligen Supermarkts Böse. „Es wird sehr gut angenommen“, berichtet Julien Schultes, der das Zentrum in Barrien und zwei weitere in Stuhr und Weyhe betreibt. „Die Leute sind dankbar und sehr freundlich.“

Auch Schultes hat bereits die ersten positiven Tests melden müssen. „Die Getesteten haben wir dann bei den nächsten Schritten unterstützt.“ So wurde eine Familie, die tags zuvor Kontakt zu einem jetzt positiv Getesteten hatte, vor Ort komplett durchgetestet.

Für Schultes war der Mangel an Testkapazitäten zu Beginn der jüngsten Einschränkungen der Antrieb gewesen, aktiv zu werden. „Wir haben uns reingefuchst und dann geeignete Orte gesucht – kleine Standorte, wo die Leute schnell hinkommen können“, erklärt er.

Bei seinen ersten Schritten hatte er dabei weniger mit Standort-Problemen, sondern mit ständig wechselnden Verordnungen zu kämpfen. Aber mittlerweile laufe alles rund, so Schultes, der auf Personal „mit medizinischem Hintergrund“ zurückgreifen kann.

Sein Einfallsreichtum ist derweil noch lange nicht erschöpft. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite plant Schultes ein „Drive-In-Testzentrum“, das sich vor allem an Pendler richten soll. In der kommenden Woche soll es auch dort losgehen.

Tests zum Jahreswechsel

Testzentrum Zum Hachepark: Silvester 7 bis 14 Uhr, Neujahr 13 bis 16 Uhr.

Testzentrum Barrien: Silvester 9 bis 15 Uhr, Neujahr 11 bis 15 Uhr.

Testzentrum Wessels Hotel: Silvester 9 bis 13 Uhr, Neujahr 9 bis 13 Uhr.

Teststelle Bahnhofstraße 1:

Silvester 9 bis 15 Uhr, Neujahr geschlossen

Schloss-Apotheke: kein Test

Hache-Apotheke: kein Test

Von Frank Jaursch

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Infiziert, aber negativ getestet: Wie sicher sind Testzentren?

Infiziert, aber negativ getestet: Wie sicher sind Testzentren?

Infiziert, aber negativ getestet: Wie sicher sind Testzentren?
Freie Wähler Sulingen: Vorzug für Familien und Engagierte?

Freie Wähler Sulingen: Vorzug für Familien und Engagierte?

Freie Wähler Sulingen: Vorzug für Familien und Engagierte?
Bruchhausen-Vilsen plant voller Zuversicht das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren

Bruchhausen-Vilsen plant voller Zuversicht das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren

Bruchhausen-Vilsen plant voller Zuversicht das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren
Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Kommentare