Ostereiersuche in der Innenstadt: Premiere mit gut besuchtem Familiengottesdienst / Nur ein Nest bleibt unentdeckt

Christuskirche statt Wolfsschlucht

Der vierjährige Lasse und seine Schwester Anneli (2) freuten sich über ihren Osterfund hinterm Kirchengebäude. - Foto: Ehlers

Syke - „Ich seh schon eins!“ Der Ausruf des Jungen kam einem Fanal zur Ostereier-Suche gleich. Eigentlich hatte Gabriele Beständig ja noch ein paar Sätze an die kleinen Osternester-Suchern („Jeder nur ein Nest“) richten wollen. Aber als der Instinkt der Kinder siegte, blieb der Syker Ortsbürgermeisterin nichts übrig, als lächelnd den eifrigen Sammlern hinterherzublicken.

Zur Premiere der Ostereiersuche rund um die Syker Kirche hatten sich am Ostermontagmittag zahlreiche Kinder eingefunden. Nachdem in den vergangenen Jahren die Suche in der Wolfsschlucht ausgefallen war (wir berichteten), hatten sich der Syker Ortsrat und die evangelische Kirchengemeinde für dieses Jahr auf einen neuen Versuch rund um Rathaus und Kirche verständigt.

Dazu gab es zunächst einen kurzweiligen Familiengottesdienst, zu dem sich mehr als 100 große und kleine Teilnehmer eingefunden hatten – gewiss war der eine oder die andere auch wegen der Suchaktion gekommen.

80 Nester hatten fleißige Helfer auf dem Areal verteilt. Nur ein einziges blieb unentdeckt. Beim Gemeindehaus grillte Superintendent Dr. Jörn-Michael Schröder leckere Bratwürste – ein Angebot, das nach schleppendem Beginn schließlich noch recht gut angenommen wurde.

Beständig zeigte sich nach Ende der Aktion recht zufrieden mit der Premiere bei der Kirche. „Die Atmosphäre ist natürlich nicht so wie in der Wolfsschlucht“, räumte sie ein. Gemeinsam mit Pastorin Albertje van der Meer will sie sich in den kommenden Tagen noch einmal zusamensetzen, um die mögliche Zukunft der Aktion zu besprechen. Wichtig war ihr dabei am Ende vor allem eins: „Ich habe nur zufriedene Kindergesichter gesehen – und darauf kommt's doch an.“

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Kommentare