Ferienspaß-Aktion Herdensingen für Kinder / Jutta Behrens: „Das machen wir in den Herbstferien wieder“

Und die Chöre sing'n für sich

Den Blick konzentriert auf die Leinwand, und dann kann's losgehen. Herdensingen für Kinder in der Stadtbibliothek. Foto: Jantje Ehlers

Syke - Von Michael Walter. Das „Oho-oho, Oho-oho“ beim Refrain von Mark Forsters „Chöre“ kommt noch ein bisschen zaghaft. Aber sie sind steigerungsfähig, die gut zwei Dutzend Kinder, die sich gestern in der Stadtbibliothek getroffen haben.

Herdensingen war da mal wieder angesagt. Das macht das Team um Bibliotheksleiterin Jutta Behrens ja durchaus öfter. Diesmal aber zum ersten Mal speziell und ausdrücklich für Kinder. Eine Aktion im Ferienspaß-Programm der Stadt. Und eine echte Premiere.

Jutta Behrens sitzt am Laptop und wirft per Beamer die Songtexte an die Leinwand. Ihre Mitarbeiterin Martina Kahsnitz macht Moderation und Animation. „Vincent Weiss – kennt ihr den?“, fragt sie in die Runde. Das Echo ist nicht gerade restlos überzeugend. Aber es reicht, um es mal als ein gedehntes Ja zu werten.

Die Kinder vor ihr sind so grob im Alter von erster bis fünfter Klasse. Das begrenzt die Musikauswahl schon mal auf deutsche Titel. Fremdsprachenkenntnisse sind in dieser Altersklasse ja noch eher übersichtlich. Das heißt aber auch: Die Kinder liegen altersmäßig so weit auseinander, dass sie keine einheitliche Gruppe mehr sind. Die Gastgeber müssen also Titel raussuchen, die die jüngsten nicht überfordern, die aber für die ältesten nicht schon zu doof sind. Dieser Spagat gelingt Martina Kahsnitz und Jutta Behrens ziemlich gut. Zwar kennt nicht jedes Kind alle Lieder, Aber es sind immer nur zwei oder drei, die nicht mitsingen, und das sind nicht immer dieselben.

„Jetzt kommt mehr ein bisschen was für die Kleinen, ist das okay?“, fragt Martina Kahsnitz. Und die ersten Takte von „Pipi Langstrumpf“ kommen aus den Boxen. Kein „Ööööh“, kein Augenrollen. Auch die größeren singen mit. Eine Handvoll Mädchen steht wie eine kleine Girl-Group eng beieinander und blickt voll konzentriert mit strahlenden Augen auf die Leinwand, wo der Text erscheint. Vermutlich überflüssig, es sieht sehr überzeugend danach aus, dass sie den auswendig können.

„Einen machen wir noch. Dann ist erstmal Pause“, sagt Martina Kahsnitz an. Und die Kinder nehmen die kurze Auszeit gerne an. Einen Schluck trinken und die trocken gesungene Kehle wieder befeuchten.

„Ich hab die Idee aus Dänemark mitgebracht“, verrät Jutta Behrens. „Da hab ich das mal als Veranstaltungshinweis gesehen.“ Und sie hat sich ein bisschen geärgert, dass sie da nicht von alleine drauf gekommen ist. „Dann haben wir's einfach mal im Ferienprogramm der Stadt angeboten. Wir hatten auf Anhieb 20 Anmeldungen. Ein paar kamen später noch dazu. Und heute hatten wir ein paar Mütter, die gefragt haben: Kann ich auch dableiben?“

Klingt, als sollte dieses Herdensingen für Kinder keine Eintagsfliege bleiben. Jutta Behrens: „Ich denke, dass wir das in den Herbstferien wieder machen.“ Erst? „Es ist ja immer ein Problem, wenn man sonst etwas unter der Woche anbieten will“, sagt die Bibliotheksleiterin. „Die Kinder haben einfach zu viele Termine. Da bleiben dann halt nur die Ferien für solche Sachen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Malta lässt Migranten von "Ocean Viking" an Land

Malta lässt Migranten von "Ocean Viking" an Land

Meistgelesene Artikel

Brokser Heiratsmarkt: Fast alle Schausteller sind schon da

Brokser Heiratsmarkt: Fast alle Schausteller sind schon da

Kollision von drei Kleinbussen auf der A1: 22 Menschen verletzt

Kollision von drei Kleinbussen auf der A1: 22 Menschen verletzt

Keine Beerdigung: Kinder trauern

Keine Beerdigung: Kinder trauern

Kleinflugzeug-Pilot kommt bei Absturz in Maisfeld um Leben

Kleinflugzeug-Pilot kommt bei Absturz in Maisfeld um Leben

Kommentare