Waldkater-Kreuzung ab kommender Woche gesperrt

B6-Baustelle: Zufahrt an Nordumgehung Syke wieder möglich

+
Am Montag wiesen die Schilder an der B6 noch in die Irre. Korrekt ist, dass die Zufahrt zur L340 wieder in alle Richtungen befahrbar ist.

Barrien/Melchiorshausen - Die Baustelle auf der B6 zwischen Syke und Weyhe hat ein weiteres Etappenziel erreicht: Seit Montag ist die Umgehungsstraße (L340) zwischen Barrien und Syke wieder erreichbar. Auch die Fahrt von Bassum kommend auf die Bundesstraße ist wieder möglich.

Im weiteren Verlauf der B6 in Richtung Bremen sind beide Fahrspuren wieder zugänglich. Wer also von Syke aus nach Barrien zu einem Geschäft fahren will oder beispielsweise das Hallenbad erreichen möchte, kann das mittlerweile wieder tun - und kommt anschließend auch auf dem selben Weg wieder in die Stadt zurück. Oder eben drumherum - weil ja die Umgehungsstraße wieder erreichbar ist.

Weiter im Verlauf der B6 in Richtung Weyhe geht es derzeit nur mit Einschränkungen voran. Sowohl die Krusenberg-Kreuzung als auch die Abzweigung nach Sudweyhe sind derzeit noch für den Verkehr gesperrt. Und das ändert sich auch erst frühestens in der kommenden Woche.

Nach aktueller Planung wird der Belag der Krusenberg-Kreuzung am Mittwoch, 8. November, aufgetragen. Die Markierungen in diesem Bereich sollen am Montag, 13. November, folgen.

Keine zwei Kreuzungen zugleich gesperrt

Erst dann, so Andine Sieling von der Straßenmeisterei in Bruchhausen-Vilsen, könne die Kreuzung in Barrien freigegeben und im selben Zug, die B6-Zufahrt an der Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen gesperrt werden. Dann könne der Verkehr aus Richtung Bremen nicht mehr über die Ristedter Straße in Richtung Gessel und Ristedt gelangen.

Grund für die nacheinander erfolgenden Arbeiten seien Auflagen, die verhindern, dass beide Verkehrsknoten gleichzeitig gesperrt werden. „Das will hier bei uns auch keiner“, sagt die Leiterin der Straßenmeisterei. In Absprache mit der Verwaltung in Weyhe sei ausgeschlossen worden, dass es zu solch einem Szenario komme.

Die gesamte Sanierungsmaßnahme soll laut aktuellem Plan bis zum 25. November beendet sein – immer unter Vorbehalt geeigneten Wetters, betont die Behörde.

kom/fj/mwa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Berlin will mehr Einsatz der Finanzbranche beim Klimaschutz

Berlin will mehr Einsatz der Finanzbranche beim Klimaschutz

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Meistgelesene Artikel

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Kommentare