Drei Veranstaltungen in Sudweyhe, Barrien und Syke

Stadtmusikanten feiern in diesem Jahr 200. Geburtstag

+
Die Macher von „Die Stadtmusikanten auf dem Weg nach Bremen“. Die vier Tiere aus Holz begleiten die Veranstaltung zwischen Sudweyhe und Syke. 

Die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten feiert in diesem Jahr den 200. Geburtstag. Ein Grund für eine dreiteilige Veranstaltungsreihe: Die vier Tiere und Vorleser Thomas Prieser bilden die Klammer der unterschiedlichen Events in den Orten Sudweyhe, Barrien und Syke.

Syke - Prieser hatte schon eine Rolle bei der Lesung „Die Stasiakten meines Großvaters“ und bei diversen Lesungen in Weyhe und Syke mitgewirkt. Er wird an allen drei Orten die Geschichte der Stadtmusikanten und „Tischlein deck dich“ vortragen. „Bei beiden gibt es einen Esel“, sagt Prieser mit einem Lächeln. An allen Orten ist ein Märchenbuch zu gewinnen. Um den Preis mitnehmen zu können, müssen die Besucher eine Schätzfrage beantworten.

Der Auftakt der Veranstaltungsreihe findet am Pfingstmontag, 10. Juni, in Sudweyhe statt. Beim Mühlenfest an der örtlichen Wassermühle ist die Lesung für 11 Uhr geplant. Gegen 11.30 Uhr treten The Fairies auf, ab 15 Uhr unterhält New Jam das Publikum. The Fairies haben sich der Musik der Beatles verschrieben. Laut Mitteilung werden nicht nur die Klassiker gespielt, sondern auch Raritäten. Blues gepaart mit Soul, Rock und Latin sind die Stilrichtungen von New Jam. Von 11 bis 17 Uhr macht ein Spielmobil ebenfalls an der Wassermühle halt.

In Barrien wird das Sommermärchenfest am Samstag, 29. Juni gefeiert. Bei der Musikschule Rothaus wird unter anderem die Geschichte der Stadtmusikanten als Theaterstück aufgeführt. Die Tore öffnen sich um 14 Uhr.

Den Abschluss der Reihe bildet der Familientreff im Syker Kreismuseum am Sonntag, 7. Juli, um 14.30   Uhr. Treffpunkt aller Stadtmusikantenfans sind diverse Vortragsorte auf dem Gelände.

„Der Schafstall wird zum Räuberhaus umfunktioniert“, sagt Museumschef Dr. Ralf Vogeding. Auch dort wird Thomas Prieser beiden Märchen vortragen. Er hatte auch die Idee zu der Veranstaltungsreihe. Bei allen Beteiligten stieß Prieser auf Interesse.

„Der Weg der Bremer Stadtmusikanten führte über Syke, Barrien bis nach Sudweyhe“, sagt Thomas Prieser mit einem Augenzwinkern. Und weiter: „Sie sind nie in Bremen angekommen.“ In vielen Dokumentationen ist auch ein Weg über Verden nach Bremen aufgeführt. Den Machern der drei Veranstaltungen vertreten aber die Meinung, dass dies nicht bewiesen sei und der wahre Weg durch den Landkreis Diepholz führte.

Die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten wurde 1819 von den Gebrüdern Grimm veröffentlicht. Sie erschien in der Märchensammlung Kinder- und Hausmärchen, besser bekannt als Grimms Märchen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Warnungen und Mahnungen zur Gedenkfeier in Auschwitz

Warnungen und Mahnungen zur Gedenkfeier in Auschwitz

"Ruhe in Frieden": Nowitzki und Sport-Welt trauern um Bryant

"Ruhe in Frieden": Nowitzki und Sport-Welt trauern um Bryant

„Relegation gegen HSV ist kein Saisonziel“: Die Netzreaktionen zu #SVWTSG

„Relegation gegen HSV ist kein Saisonziel“: Die Netzreaktionen zu #SVWTSG

Wie nachhaltig kann Outdoormode sein?

Wie nachhaltig kann Outdoormode sein?

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Kommentare