Gewitter über Syke

Blitzeinschlag in Kindergarten reißt Telefonanlage auseinander

+
Im Kindergarten Kunterbunt hat ein Blitz eingeschlagen.

Blitzeinschläge haben die Feuerwehr in Syke am Samstagnachmittag in Alarmbereitschaft versetzt. In einem Kindergarten flog eine Telefonanlage auseinander, während eine Gewitterfront über die Stadt hinweg zog.

Syke - Wegen eines Blitzeinschlags im Kindergarten Kunterbunt an der Straße „Am Lindhof“ rückte die Ortsfeuerwehr zu dem Gebäude aus. Anwohner hatten eine Rauchentwicklung bemerkt, die von dem zerstörten Gerät ausging.

Laut Feuerwehr-Pressesprecher Ihno Fißer fuhren die Einsatzkräfte erst fälschlicherweise zu einem nahe gelegenen anderen Kindergarten, wurden aber schnell umgeleitet. Am Kindergarten Kunterbunt war von außen bereits kein Rauch mehr auszumachen.

Feuerwehr-Alarm auch im Westflügel

Im Gebäude jedoch wurden die Folgen des Blitzeinschlags deutlich. In einem Hauswirtschaftsraum war die Telefonanlage von der Wand geflogen, der Qualm hatte sich an der Decke ausgebreitet, Trümmer lagen Raum verteilt.

Ein zweiter Alarm hatte da bereits einige der Feuerwehrleute zu einer weiteren Einsatzstelle gerufen. An der Wohneinrichtung „Westflügel“ in Syke war es zu einem technischen Defekt gekommen, bei dem die Feuerwehr allerdings nicht mehr eingreifen musste. Gegen 16.15 Uhr waren beide Einsatzfahrten beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Wendiger Flitzer für schwieriges Terrain

Wendiger Flitzer für schwieriges Terrain

Coronavirus erfasst alle Branchen: „Als Künstler ist man immer auch Überlebenskünstler“

Coronavirus erfasst alle Branchen: „Als Künstler ist man immer auch Überlebenskünstler“

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Es dröhnt in der Stube

Es dröhnt in der Stube

Kommentare