Rauchmelder in leerstehender Wohnung ruft Feuerwehr auf den Plan

„Bewohner haben vorbildhaft reagiert“

Wo brennt’s denn? – Von der Leiter aus kontrolliert die Feuerwehr, ob tatsächlich Gefahr in Verzug ist. - Foto: Feuerwehr

Barrien - Ein piepender Rauchmelder rief am Montag kurz vor 18 Uhr die Feuerwehr an der Birkenstraße in Barrien auf den Plan.

Die Mieter in der Erdgeschosswohnung des Zweifamilienhauses waren auf das Piepen aufmerksam geworden, konnten sich aber keinen Zutritt zu der leerstehenden Mietwohnung im Dachgeschoss verschaffen, und der Vermieter war auch nicht in der Nähe.

Laut Feuerwehr-Pressesprecher Ihno Fißer waren zwar weder Feuerschein noch Rauch erkennbar, der Rauchmelder ließ aber auch nicht nach. Und somit entschlossen sie sich über 112 einen Notruf abzusetzen.

Über Meldeempfänger und Sirenen wurden die Feuerwehren aus Barrien und Okel alarmiert, die mit 30 Einatzkräften anrückten.

Über zwei Steckleitern wurde von außen durch das Fenster im Dachgeschoss der Raum überprüft. Nachdem dort auch kein Feuer erkennbar war, wurde das Fenster vorsichtig geöffnet. Die Feuerwehr überprüfte sämtliche Räume und entfernte den Rauchmelder. Somit konnte der Einsatz nach einer halben Stunde beenden werden.

„Die Bewohner haben vorbildhaft reagiert, indem sie dem Piepen des Rauchmelder nachgegangen sind und am Ende ihrer Möglichkeiten den Notruf abgesetzt haben“, betont Ihno Fißer und erklärt: „Ein ausgelöster Rauchmelder wird wie ein Gebäudebrand eingestuft. Der Anrufer hat insofern keinerlei Kosten zu befürchten.“

Das zu wissen, sei wichtig, unterstreicht Fißer, da sonst der Nutzen der Rauchmelder „massiv gemindert werden würde“. Deren Zweck fasst Fißer in drei Stichworten zusammen: „Warnen, Räumen, Alarmieren.“ - mwa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Landwirt Loerke erwägt den Gang zum Gericht

Landwirt Loerke erwägt den Gang zum Gericht

Wintershall-Chef Mehren setzt auf mehr Effizienz und Wachstum

Wintershall-Chef Mehren setzt auf mehr Effizienz und Wachstum

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Kommentare