Jugendliche auf der BIB in Syke: Diese Berufe finden wir spannend

1 von 9
Für Christian Krüger ist klar: "Ich möchte Pilot werden." Gerade macht er den Flugschein für Sportflugzeuge. "Mich hat einfach schon immer fasziniert, wie etwas so schweres - wie ein Flugzeug - in die Luft kommen kann." Noch ist er die meiste Zeit auf dem Boden und besucht die Berufsbildenden Schulen Syke.
2 von 9
Monique Hagenah war für ein Jahr in den USA und dort hat es ihr sehr gefallen. Im Herbst wird sie in Stuttgart das duale Studium International Business bei Bosch beginnen. Da könne sie auch ihre Englischkenntnisse anwenden. "Das Studium vereint viele Interessen", sagt die 18-Jährige. 
3 von 9
"Ich will in den technischen Bereich gehen", sagt Pascal Gießel. Er besucht eine Berufsschulklasse an der KGS Kirchweyhe. Vorstellen kann er sich eine Ausbildung oder ein Studium, das ist noch nicht ganz klar. Bei Mercedes in Bremen gibt es beispielsweise die Möglichkeit, Elektroniker für Automatisierungstechnik zu lernen. Da hätte er auch mit Robotern zu tun. 
4 von 9
"Der Stand der Polizei war besonders spannend", sagt Awaz Barri. Dort wurde der 18-Jährigen gesagt, dass nach mehrsprachigen Mitarbeitern gesucht werden. Kein Problem für Awaz - sie spricht vier Sprachen: Kurdisch, Deutsch, Arabisch und Englisch.
5 von 9
"Ich will Bankkaufmann werden", sagt Daud Ali. Der 15-Jährige geht in die 9. Klasse der Kooperativen Gesamtschule Kirchweyhe (KGS). Auf der Berufs-Informations-Börse war er auch bei dem Stand der Sparkasse und hat sich Flyer mitgenommen. An dem Beruf des Bankers gefallen ihm die wirtschaftliche Richtung und die gute Bezahlung. 
6 von 9
Finja Siedenburg kommt aus Barrien und macht gerade die Allgemeine Hochschulreife mit der Fachrichtung Wirtschaft. In anderthalb Jahren, wenn sie mit der Schule fertig ist, möchte sie am liebsten Wirtschaftsrecht studieren. Die Mischung aus BWL und Jura findet sie spannend. Der Studiengang wird zum Beispiel in Osnabrück angeboten.
7 von 9
"Nach der Schule möchte ich erstmal ins Ausland gehen", sagt Fabio Göttsch. Der 18-Jährige wohnt in Syke und geht auf die BBS. Work and Travel kann er sich in vielen Ländern vorstellen. Australien, Neuseeland, Indien und Italien stehen ganz oben auf seiner Liste. Nach dem Auslandsaufenthalt möchte er dann studieren. Auch eine Karriere als Forscher kann sich Fabio später vorstellen, zum Beispiel in den Bereichen Elektrotechnik oder Physik. 
8 von 9
Aylin Schwochow (19, l.) und Michelle Ralfs (17) machen gerade ihren erweiterten Realschulabschluss an den BBS Syke. Beide wohnen in Twistringen. Aylin macht ab dem Sommer eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Michelle möchte Einzelhandelskauffrau werden. Eigentlich würden beide am liebsten Erzieherinnen werden, aber die Ausbildung sei für sie finanziell nicht machbar. "Vielleicht ja später", sagt Aylin. 

Die Auswahl ist groß, die Entscheidung oftmals schwer: Auf der Berufs-Informations-Börse in Syke können sich Jugendliche über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Wir haben mit ihnen gesprochen und gefragt, was sie werden möchten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Party am Freitag auf dem Bremer Freimarkt

Der 982. Bremer Freimarkt ist eröffnet. Wir haben uns am Freitag ins Getümmel geworfen und Fotos von der Party auf der Bürgerweide, in der …
Party am Freitag auf dem Bremer Freimarkt

Party am Freitag auf dem Bremer Freimarkt

Der 982. Bremer Freimarkt ist eröffnet. Wir haben uns am Freitag ins Getümmel geworfen und Fotos von der Party auf der Bürgerweide, in der …
Party am Freitag auf dem Bremer Freimarkt

Der erste Abend auf dem Freimarkt und in Halle 7

Bis tief in die Nacht hinein feierten die Gäste auf dem Bremer Freimarkt und in die Halle 7 - unser Fotograf war live dabei.
Der erste Abend auf dem Freimarkt und in Halle 7

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung