Einseitige Sperrung

Baumstamm ragt am Mittwochabend auf die B6

Barrien - Polizei und Feuerwehr haben die B6 am Mittwochenabend kurzzeitig einseitig sperren müssen. Grund war ein umgestürzter Baum, der auf die Fahrbahn ragte.

Auf Höhe des Fuchsweges, in Fahrtrichtung Syke bemerkte eine Polizeistreife um 20.46 Uhr den Baum, der in den Seitenraum der Bundesstraße 6 hineinragte, erklärte Ihno Fißer, Pressewart der Freiwilligen Feuerwehr Syke.

Die Beamten sicherten die Stelle ab und riefen die Ortsfeuerwehr Barrien zu Hilfe. Unter Einsatz eines Bolzenschneiders befreiten die Feuerwehrleute den Baumstamm aus einem Stacheldrahtzaun und zogen ihn anschließend in den Seitenraum, wo er keine weitere Gefahr darstellen konnte.

Nach einer halben Stunde wurde die einseitige Sperrung aufgehoben.ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Kommentare