Weihnachtsmarkt am Wochenende

Rundes Programm auf dem Barrier Kirchplatz

+
Der Barrier Weihnachtsmarkt (Bild von 2017) hat sich längst am „neuen“ Platz nahe der Kirche etabliert.

Barrien - Von Heiner Büntemeyer. Für den Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende haben der Werbering Barrien, die Barrier Kirchengemeinde und die Awo auf dem Kirchplatz und in der Glockenstraße ein rundes Programm vorbereitet. Im Schein der Lichterketten bilden zwölf Holzhütten auf dem Kirchplatz rund um das Nostalgie-Karussell von Reinhard Carstens herum ein kleines Weihnachtsdorf.

Kunsthandwerker präsentieren in den Hütten ihre selbst gebastelten Erzeugnisse. In einer Hütte brutzelt Uwe aus der Bäckerei Vogel wieder seine beliebten gepuderten Mutzen. Viele Besucher freuen sich auch schon auf Waffeln mit Sahne und heißen Kirschen, die von der Jugendgruppe der Kirchengemeinde verkauft werden. Am Holzhaus des Blumen-Marktes gibt es Wein und Glühwein „mit und ohne“, an anderen Ständen Pommes, Bratwurst und Knipp.

Ballonkünstler und Tombola

Es gibt Fisch, Käse aller Art und der Schützenverein verkauft Fischbrötchen mit dem dazu passenden Getränk. In einer der Hütten stellt sich der Förderverein „Use ole Karken“ vor. Ein Ballonkünstler schlendert an beiden Tagen über den Markt und bietet Leuchtballons an. Am Sonntag wird der Weihnachtsmann auf dem Marktplatz erwartet, der von 16 bis 18 Uhr kleine Geschenke an die Kinder verteilt.

An beiden Markttagen ist auch das alte Pastorenhaus geöffnet, wo die Kirchengemeinde am Sonntag zu einer „Kuchenschlacht“ einlädt und „Evas Töchter“ kunsthandwerkliche Basteleien ausstellen.

Geschichten im Zelt

Ebenfalls an beiden Tagen laden Pastorin Susanne Heinemeyer, Tim Louis Kloth und Dr. Albert Strohmeyer jeweils um 15, 16 und 17 Uhr zu Führungen im Kirchturm ein. In der Kirche steht ein Zelt, in dem kirchliche Mitarbeiterinnen jeweils um 14.30 Uhr, 15.30 Uhr und 16.30 Uhr Kindern Geschichten vorlesen. Vor der Kirche stimmt der Posaunenchor am Sonntag ab 16 Uhr einige Adventslieder an.

Auch die Arbeiterwohlfahrt beteiligt sich wieder am Weihnachtsmarkt. An beiden Tagen können nicht nur Einkaufsberechtigte, sondern alle Marktbesucher im geöffneten Sozialkaufhaus stöbern und einkaufen. Dabei könnten sie dem Awo-Weihnachtsmann und seinem Engel begegnen, die Lose für eine große Tombola verkaufen.

In ihrer Möbelstube bietet die Awo Möbel zu günstigen Preisen an. Für den Weihnachtsmarkt hat Sozialkaufhausleiter Charly Kampe komplette Schrankwände zu Preisen ab 800 Euro im Sonderangebot.

Nach dem Marktbummel können die Besucher im „Café mit Herz“ der Awo den Tag bei einem Pott Kaffee ausklingen lassen. Diesen Kaffeepott dürfen sie selbst auswählen und mit nach Hause nehmen, wenn sie ausgetrunken haben.

Wie in jedem Jahr endet das Barrier Adventswochenende am Sonntag um 18 Uhr mit einem besinnlichen Lichtergottesdienst bei Kerzenschein in der Kirche.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

Meistgelesene Artikel

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Vom Martinshorn erschreckt: Lastwagen prallt gegen Baum

Vom Martinshorn erschreckt: Lastwagen prallt gegen Baum

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

Historische Messstäbe im Moor gefunden

Historische Messstäbe im Moor gefunden

Kommentare