33. Barrier Weihnachtsmarkt: Kleine Budenstadt verströmt Atmosphäre

Zauber auf dem Kirchplatz

+
Ausgefallene Angebote auf dem Weihnachtsmarkt.

Barrien - Von Heiner Büntemeyer. Auch der 33. Barrier Weihnachtsmarkt hat nichts von seinem Zauber eingebüßt. Eher im Gegenteil, denn seit sich dieser Markt auf den Kirchplatz und die Kirche konzentriert, verströmt er in seiner kleinen Budenstadt mit dem nostalgischen Kinderkarussell in der Mitte und der alten Kirche im Hintergrund eine noch intensivere vorweihnachtliche Atmosphäre.

Im kleinen Café im alten Pastorenhaus wärmten sich gestern die Besucher wieder auf, denn es war empfindlich kühl, aber auch aus den Buden strahlte Wärme. Nicht nur aus jenen, in denen es Knipp, Puffer, Würstchen, Crêpes, Mutzen oder warme Getränke gab.

Alle Marktbetreiber hatten ihre Stände weihnachtlich geschmückt. Aus der großen Drehorgel erklangen Weihnachtslieder, und gestern schaute auch der Nikolaus vorbei.

Für Glanz sorgte auch das Sozialkaufhaus der AWO, das am Wochenende geöffnet hatte und weihnachtlich dekoriert war. Auch dort beendeten viele Besucher ihren Marktbummel bei einem „Kaffeepott“ und Kuchen.

An der Gestaltung des Marktes waren der Barrier Werbering und die Kirchengemeinde Barrien gemeinsam beteiligt. Daher wurde auch die Kirche in das Marktgeschehen einbezogen. Es gab mehrere Turmführungen, bei denen die Teilnehmer das Markttreiben aus luftiger Höhe betrachten konnten.

Im Turmraum verkauften Birgit Lukaschewsky und Konfirmanden die gemeinsam kunstvoll gestalteten Glückwunschkarten. Holger Lenk präsentierte wunderschöne Schwibbögen und Weihnachtspyramiden.

An beiden Tagen führte die Klasse 3b der Barrier Grundschule in der Kirche unter der Leitung von Ilse Trümpler das Adventsspiel „Maria und Josef suchen eine Herberge“ auf.

Weihnachtsmarkt in Barrien

Der Gemischte Chor Barrien gab ein Konzert, und der Posaunenchor spielte auf dem Marktplatz. Den Abschluss bildete gestern in der Kirche ein Lichtergottesdienst, gehalten von Pastorin Katja Hedel und mitgestaltet von einer Flötengruppe.

Zum Ausklang des Marktes spielten die Barrier Turmbläser vom Kirchturm und stimmten die Besucher mit ihren Chorälen auf die Vorweihnachtszeit ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Kommentare