„Installationen im Glaskasten“ im Kreismuseum

„Gold ist auch nur ein Material“

Von Frank Jaursch. Es ist eine besondere Qualität des Kreismuseums: Immer wieder finden Künstler hier ein Plätzchen, an dem sie ihre Ideen und Installationen präsentieren können. Die Vitrinen im Foyer beherbergen seit Kurzem eine solche Ausstellung. Der Künstler Dietmar Brandstädter zeigt seine „Installationen im Glaskasten“ noch bis Ende April.

Angeregt wurde Brandstädter durch den spektakulären Fund des Goldhorts von Gessel. Der Martfelder hat eine durchaus kritische Herangehensweise an den Schatz: „Es gibt noch viele andere Schätze, die man finden kann“, sagt der 70-Jährige. Und die müssen nicht mal aus Gold sein.

Dr. Ralf Vogeding, Leiter des Kreismuseums, nickt zustimmend und deutet auf einige der Exponate. „Die Zeitzeugenschaft solcher Dinge ist unter Umständen viel größer.“ In die Ausstellung hat es eine Reihe von Gegenständen geschafft, die Brandstädter bei der Übernahme eines alten Brinksitzes (Kleinbauernhof) in Kleinenborstel gefunden hat. Das sind alte Fotos von den einstigen Bewohnern – oder vergilbte Urkunden, auf denen die Schuld des Brinksitzers bei anderen Bauern aufgelistet ist. All das gibt Zeugnis über die Zustände vor vielen Jahrzehnten ab. „Die müssen richtig gehungert haben“, ist sich Brandstädter sicher.

Unter den vielen Gegenständen, die in Brandstädters Eigentum übergingen, war auch eine kleine, vermutlich aus Walrossbein geschnitzte Seemannsarbeit, die Brandstädter im alten Backhaus fand und die so gar nicht ins Elend der traurigen Brinksitzer-Welt zu passen scheint. Der Künstler hat die Statuette mit Golddrähten in einer Brosche fixiert. Sie gibt dieser Vitrine ihren Namen: „Die nackte Frau im Backhaus“.

Ein anderer Schaukasten trägt den Titel „Gold ist auch nur ein Material“. Dort stellt der Martfelder vermeintlich wertvolle, goldene Gegenstände anderen, unbeachteten Funden gegenüber: Jahrhundertealte Tonscherben, eine Tabaksdose aus Schildpatt, Schneckenhäuser, an denen der Zahn der Zeit genagt hat. „Da wird achtlos drüber hinweggepflügt“, seufzt Dietmar Brandstädter. „Dabei ist da so viel drin. Dafür braucht man auch kein Gold.“

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt
65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee

65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee

65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee
Verletzte und hoher Sachschaden durch Unfall

Verletzte und hoher Sachschaden durch Unfall

Verletzte und hoher Sachschaden durch Unfall
Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab

Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab

Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab

Kommentare