Nacht der Jugend: 9. November

„Aufstehen – nicht wegsehen!“

+
Die örtlichen Veranstalter der „Nacht der Jugend“ freuen sich auf eine volle Bibliothek am 9. November.

Syke - Von Michael Walter. „Wie können wir diesen Jahrestag begehen, ohne dass gleich wieder ein pädagogisches Mahnmal daraus wird?“ – So fasst Carsten Heine vom Jugend- und Kulturzentrum am Lindhof die Frage zusammen, vor der jetzt die Jugendarbeits-Teams in Syke, Stuhr, Weyhe und Bassum standen. Die Antwort, die sie gemeinsam darauf fanden, trägt in allen vier Gemeinden den Namen „Nacht der Jugend.“

Unter dem verharmlosenden Begriff Reichskristallnacht ging das Pogrom in die Geschichte ein, das in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 den Übergang von der Judendiskriminierung zur offenen Verfolgung markierte. In ganz Deutschland und Österreich brannten damals die Synagogen, wurden jüdische Geschäfte und Wohnungen geplündert. Um die 30.000 Juden wurden anschließend in Konzentrationslagern inhaftiert.

Dieses Datum jährt sich jetzt zum 80. Mal. Mit der Nacht der Jugend wollen die Veranstalter einen Bogen in die Gegenwart spannen. Unter dem Motto „Aufstehen – nicht wegsehen!“ erinnern sie an die Verbrechen der NS-Zeit und weisen Parallelen zu aktuellen menschenfeindlichen Entwicklungen auf. Mit verschiedenen Aktionen in allen vier Kommunen.

In Syke ist dafür am 9. November die Stadtbibliothek das Forum. Beteiligt sind das Jugendhaus, die Barrier Butze, die Initiative Intakt, die Kirchengemeinde, Pro Asyl, der Integrationsbeirat und die Realschule.

Buchstäblich eingeläutet wird die Nacht um 17.50 Uhr von den Kirchenglocken. Ab 18 Uhr gibt es dann Musik, Tanz und Informationen. Etwa eine Fotoausstellung mit dem Titel „Syke ist bunt“ oder einen Film, den ein junger Syrer aus Handyaufnahmen zusammengeschnitten hat, die er während seiner eigenen Flucht aus dem Kriegsgebiet gemacht hatte. Er steht anschließend für ein Gespräch zur Verfügung.

Um 22 Uhr beginnt in der Olympiahalle ein Fußballturnier. Wer noch mitspielen möchte: Anmeldungen sind noch möglich unter Telefon 04242 / 936 776 oder jugendhaus.barrien@syke.de 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Meistgelesene Artikel

Kirchdorfer Herbstmarkt: Die Mischung gefällt

Kirchdorfer Herbstmarkt: Die Mischung gefällt

„Luftkrieg in der Region“ 1944/45: Alarm, Angst und Tote

„Luftkrieg in der Region“ 1944/45: Alarm, Angst und Tote

Wohngebiet am Syker Hallenbad soll Profit, Umweltschutz und bezahlbaren Wohnraum vereinen

Wohngebiet am Syker Hallenbad soll Profit, Umweltschutz und bezahlbaren Wohnraum vereinen

Faustschläge auf dem Kirchdorfer Markt

Faustschläge auf dem Kirchdorfer Markt

Kommentare