Über 200 Besucher

Atmosphärischer Jahresabschluss beim Lichterfest im Syker Hallenbad

Oben: Lichterfest im Syker Hallenbad. Mit relativ wenig Aufwand haben DLRG und Bäder-Team viel Atmosphäre in die Schwimmhalle gebracht. Nicht im Bild festzuhalten: Die laute Disco-Musik, die das Ganze begleitete. Rechts: Draußen verkaufte das Team der Syker DLRG bei Eiseskälte Crêpes, Glühwein und Würstchen vom Grill. Von außen aufwärmen konnte man sich an einer großen Feuerschale. Fotos: Heinfried Husmann, Michael Walter
+
Lichterfest im Syker Hallenbad. Mit relativ wenig Aufwand haben DLRG und Bäder-Team viel Atmosphäre in die Schwimmhalle gebracht. Nicht im Bild festzuhalten: Die laute Disco-Musik, die das Ganze begleitete.

Syke - Um die 30 Grad Lufttemperatur und ein ähnlich warmes tiefblaues Wasser. Wer das Ende Dezember haben will, muss ganz schön weit fliegen. Nach Acapulco zum Beispiel. Oder nach Bali. Oder man geht ganz einfach ins Syker Hallenbad. Dort hatte die DRLG Syke zur letzten Badeparty des Jahres eingeladen.

Unter dem Titel „Lichterfest“ haben Stefan Sebode und sein Team sowie das Bäder-Team der Stadt Syke die oft so kahl und nüchtern wirkende Schwimmhalle in einen netten Badetempel verwandelt. Für die Atmosphäre sorgen gedimmtes Licht in der Halle, Unterwasserscheinwerfer, ein großer Tannenbaum am Beckenrand und ganz viele kleine Teelichter auf den Fensterrahmen. So klein, dass viele Besucher sie allerdings erst auf den zweiten Blick wahrnehmen. „Wir müssen nächstes Jahr unbedingt größere Kerzen besorgen“, lautet ein Zwischenfazit innerhalb des Teams. Vom Gegenüber kommt zustimmendes Nicken als Antwort.

Die Badegesellschaft ist optisch deutlich zweigeteilt: Im Wasser tummeln sich vor allem Kinder und Jugendliche – die Eltern sehen überwiegend vom Beckenrand zu. Nicht weiter verwunderlich. Den größten Teil des Schwimmbeckens nehmen ja auch die Spielgeräte ein. Seit langem ein Klassiker bei solchen Gelegenheiten ist der Zorb: ein überdimensionaler Wasserball, in den man reinklettern und dann übers Wasser gehen kann. Daneben in freundlichem Gelb-Grün: Eine große Badeinsel, die sich hervorragend als Trampolin benutzen lässt. Und daneben wiederum: Ein großes Spiel- und Kletter-Floß in Form eines Katamarans.

Draußen verkaufte das Team der Syker DLRG bei Eiseskälte Crêpes, Glühwein und Würstchen vom Grill. Von außen aufwärmen konnte man sich an einer großen Feuerschale.

Raufkommen ist gar nicht so einfach: Dazu muss man die Nylon-Gurte, mit denen Floß und Badeinsel am Beckenrand befestigt sind, als Trittleiter benutzen. Eine ziemlich wackelige Angelegenheit – und ein Mordsspaß.

Akustisch mischen sich Kinderlachen, Rufe und Jauchzer mit der lauten Disco-Musik aus den Boxen.

Während drinnen die Besucher bei subtropischen Temperaturen im Wasser spielen, stehen draußen die Jungs und Mädels von der Syker DLRG in der Eiseskälte und verkaufen Glühwein, Crêpes und Würstchen vom Grill. Und damit man sich beim Genießen keine Eiszapfen an der Nase holt, haben sie nebenan eine große Feuerschale aufgebaut, an der man sich wärmen kann. Ein Angebot, das ankommende wie gehende Badegäste gern wahrnehmen.

„Über 200 Besucher haben wir jetzt schon“, zieht Stefan Sebode anderthalb Stündchen vor Schluss eine Zwischenbilanz. „Damit sind wir absolut zufrieden.“ Erst zum zweiten Mal hat die DLRG diese Bade-Party in dieser Form angeboten: Als Lichterfest vom Nachmittag bis zum frühen Abend zwischen den Jahren. Davor immer im Rahmen der „Aqua-Fun-Night“ am letzten Freitag des Monats und ab 20.30 Uhr. Die funktioniert nach wie vor gut. Nur eben nicht im Dezember. „Da waren wir zuletzt auf 40 Besucher runter“, sagt Stefan Sebode. „Das lohnt sich dann einfach nicht. Also haben wir uns was Neues ausgedacht.“

Für seine DLRG-Gruppe geht die neue Saison übrigens schon kurz nach Silvester los. „Anfang Januar fahren wir wieder an die Ostsee nach Scharbeutz.“ Dann bilden die Syker bei einem nächtlichen Winterspektakel sozusagen die Sicherungskette. „Da gehen die Leute dann direkt nach dem Aufguss in der Sauna zum Abkühlen in die Ostsee“, beschreibt Sebode. „Und wir stehen dabei mit einer Fackel in der Hand bis zur Brust im Wasser. Aber im Neopren-Anzug.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver
Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
Schaschlik und Plov aus dem Kazan: Radik Tamoyan betreibt neues Restaurant in Barnstorf

Schaschlik und Plov aus dem Kazan: Radik Tamoyan betreibt neues Restaurant in Barnstorf

Schaschlik und Plov aus dem Kazan: Radik Tamoyan betreibt neues Restaurant in Barnstorf
„Vier Baustellen“ beschäftigen Sulinger Patrick Bade

„Vier Baustellen“ beschäftigen Sulinger Patrick Bade

„Vier Baustellen“ beschäftigen Sulinger Patrick Bade

Kommentare