Freie evangelische Gemeinde will erweitern

Anbau in Syke – Ausgleich in Martfeld

+
So sieht der Entwurf für den Anbau der Freien Gemeinde an der Schloßweide aus. Er würde zwischen dem bestehenden Gemeindezentrum und dem Katasteramt entstehen.

Syke - Von Michael Walter. Die Freie evangelische Gemeinde platzt aus allen Nähten. Deshalb möchte sie ihr Gemeindezentrum an der Schloßweide erweitern. Auf dem bislang unbebauten Geländestreifen zwischen ihrem Gemeindezentrum und dem Katasteramt soll ein Anbau entstehen. Der könnte einen neuen Gemeindesaal für die Gottesdienste umfassen sowie Räume für eine Jugendgruppe, einen Kinderspielkreis und vielleicht auch eine Art Sozialcafé.

Der Bauausschuss des Syker Rats befasste sich zuletzt mit dem Thema und empfahl mit 7:2 Stimmen die entsprechende Änderung des bestehenden Bebauungsplans.

Dagegen waren die Grünen, inklusive Beisitzer Henning Greve als Naturschützer. Greve hob die ökologische Wertigkeit des Moorbodens auf dem freien Grundstück hervor und sprach von einem „hässlichen Klotz“, der „lieber woanders“ gebaut werden sollte.

Die Freie Gemeinde könne aber nur an dieser Stelle erweitern, argumentierten alle anderen dagegen. „Sie sind nun mal dort und am Rand ihrer Kapazitäten“, so etwa Wilken Hartje (CDU). Hinzu kommt: Im Flächennutzungsplan sei das fragliche Grundstück als „Gemeinbedarfsfläche für soziale Zwecke“ dargestellt, so Stadtplaner Wolfram Schneider. In Richtung Greve und der Grünen gab er zu bedenken: „Ohne Kompensation werden sie die Baugenehmigung ohnehin nicht kriegen.“

Wo denn dieser Ausgleich erfolgen solle, wollte der Grüne Heinz-Jürgen Michel erfahren. Er habe in diesem Zusammenhang etwas von Martfeld gehört, und das halte er für wenig sinnvoll.

In der Tat habe der Landkreis schon sein Einverständnis für eine Ausgleichsmaßnahme in Martfeld signalisiert, bestätigte Schneider. Gemäß Baurecht sei das auch in Ordnung. „Die Kompensation muss nicht zwingend am gleichen Ort wie die Baumaßnahme erfolgen.“ Dennoch halte auch er eine Ausgleichsmaßnahme in Syke für wünschenswert. Er versprach, in dieser Frage noch einmal das Gespräch mit den Verantwortlichen bei der Freien Gemeinde zu suchen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

So wird das Auto fit für den Frühling

So wird das Auto fit für den Frühling

Neuseelands Abel Tasman National Park

Neuseelands Abel Tasman National Park

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Kommentare