1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Syke

Frühlingsmarkt in Barrien: Warten auf Cocktails, Karussell und den Osterhasen

Erstellt:

Von: Marten Vorwerk

Kommentare

Sascha Kirchner und der Osterhase.
Der Cocktail wird geshaked: Die Vorfreude auf den Frühlingsmarkt bei Sascha Kirchner vom Bremer-Cocktail-Shuttle und dem Osterhasen ist groß. © Christa Eilers

„Alles wie immer“ ist das Motto des Frühlingsmarkts in Barrien. Tausende Menschen waren zuletzt im Jahr 2019 auf dem Frühlingsfest unterwegs. Die Veranstalter hoffen nun, am 3. April auf ähnlich guten Zuspruch nach der langen Corona-Pause.

Barrien – „Wenn der Frühlingsmarkt in diesem Jahr noch mal ausgefallen wäre, hätte ich auch keinen Bock mehr gehabt, den wieder zu planen“, sagt Barriens Ortsbürgermeister Christian Eilers. Umso größer sei die Vorfreude, dass am Sonntag, 3. April – nach zwei Jahren Coronapause – der Frühling in Barrien mit dem Frühlingsmarkt so richtig eingeläutet werden könne.

Ein Highlight für die Kleinsten wird das Kinderkarussell der Geschwister Carstens sein. Von 13 bis 14 Uhr sind dort sogar alle Fahrten kostenlos. „Wir bieten das an, damit wirklich alle Kinder mitfahren können. Manche Eltern kommen mit fünf, sechs Kindern. Das kann dann schon mal teuer werden“, weiß Christian Eilers, der nicht nur Ortsbürgermeister, sondern auch Chef des Veranstalters Werbering ist.

Auf dem Weihnachtsmarkt im Jahr 2019 sei kurzzeitig die Technik am Karussell ausgefallen. „Danach haben wir eine halbe Stunde kostenfreie Fahrten angeboten. Das kam richtig gut an, das wollen wir wieder haben“, hofft Christian Eilers

Osterhase verteilt Geschenke

Auch für die Großen ist jede Menge Programm geplant. Zum Beispiel ist das Bremer-Cocktail-Shuttle, das die Cocktail-Saison in Barrien eröffnen wird, vor Ort. Christian Eilers erinnert sich: „Sie waren 2019 schon dabei. Das ist damals richtig gut gelaufen. Der Betreiber sagte mir, dass sie am Ende des Tages ausverkauft waren.“

An dem verkaufsoffenen Sonntag ihre Pforten öffnen, werden zudem die Firma EP Nienaber sowie der Blumenmarkt von Marita Fröhlke. Erstmals beim Frühlingsmarkt präsentiert sich die Barrier Dorfjugend. „Sie waren schon beim Adventstreff am 1. Advent am Start. Sie werden mit einem Erntewagen und dem Verkauf von Waffeln für Stimmung sorgen“, erzählt Christian Eilers.

Recht neu ist die Fußpflege „Beauty Lounge“ von Katarina Debus. Sie wird den Besuchern am 3. April ihr Geschäft zeigen. Der BBM Baumarkt hält seine Türen ebenso geöffnet wie der Bastelladen Kunst und Kreativ sowie der Verbraucher-Dienst VDB.

„Freuen können sich die Leute auf den ,echten‘ Osterhasen“, sagt Christian Eilers stolz und ergänzt: „Ab 14 Uhr wird er den Markt besuchen und kleine Geschenke und Naschkram an die Kinder und Kind gebliebenen verteilen.“

Eindrücke aus dem Jahr 2019.
Tausende Menschen waren 2019 auf dem Frühlingsfest in Barrien unterwegs. Veranstalter hoffen am 3. April auf ähnlich guten Zuspruch. © Werbering / Marcel Kloth

Da das Osterfest bevorsteht, soll der Osterhase – analog wie der Weihnachtsmann auf dem Weihnachtsmarkt – mit dabei sein.

Anmeldungen für weitere Marktbeschicker, die einen Ausstellungsstand anbieten wollen, werden noch angenommen. Dafür ist Marktmeister Karl-Heinz Fröhlke unter 0172 / 8759506 zu erreichen. „Jeder darf einen Stand anbieten. Es sollte zum Frühlingsmarkt passen“, so der Ortsbürgermeister.

Für das Hygienekonzept des Frühlingsmarktes, das unter dem Motto „Alles wie immer“ steht, ist die stellvertretende Vorsitzende des Werberings, Christina Kalweit, verantwortlich. „Derzeit gehen wir von den gewohnten Hygieneregeln aus“, erklärt Christian Eilers. Dies bedeutet Abstand halten. Wenn das nicht möglich ist, soll eine FFP2-Maske getragen werden.

„Es wird das erste richtige Event in diesem Jahr. Wir hoffen auf tolle Stimmung bei sonnigem Wetter“, fasst Veranstalter Christian Eilers zusammen. Lichtblicke seien dieser Tage notwendig: „Die Welt ist voller Krieg und Krisen – da wollen wir wenigstens in Barrien für ein paar schöne, gesellige und glückliche Momente sorgen.“

Auch interessant

Kommentare