E-Bikes und moderne Fahrräder verändern Werkstattarbeit

„Es ist alles filigraner geworden – und komplizierter“

+
Markus Müller, technischer Leiter bei Per Pedal, demonstriert, wie das Rad einer Eingangskontrolle unterzogen wird.

Syke - Von Frank Jaursch. „Da ist alles dran kaputt.“ Angelika Marquardt deutet auf ihr Fahrrad, mit dem sie es mit Müh und Not zur Fahrradwerkstatt Per Pedal an der B 6 geschafft hat. Werkstattleiter Benjamin Keding lächelt. „Na dann schauen wir doch mal!“ Mit geübten Griffen befestigt er das Rad an zwei Haken; Sekunden später hängt es vor dem Fachmann und der Besitzerin.

Keine fünf Minuten später ist die Schadensaufnahme beendet. Keding hat quasi im Vorbeigehen schon mal die Gangschaltung wieder gangbar gemacht. Aber es gibt einiges zu tun: Bremszug hinten, Kabel zum Rücklicht, ein neuer Vorderreifen. „Das Lager hat Spiel, das stellen wir mit ein.“ Die Reparatur wird nicht ganz billig – für ein Rad, dem man den regelmäßigen Gebrauch ansieht. Aber die Sykerin mag ihr Rad. Sie nickt. „Machen wir.“

Seit mittlerweile 17 Jahren hat Per Pedal sein Domizil an der Herrlichkeit. Inhaber Hartmut Schomburg war im Jahr 2000 mit seinem Betrieb von Bassum nach Syke gezogen. Sein hoher Anspruch: Gute Beratung, zuverlässiger Service.

Im April ist Schomburg gestorben. Doch Per Pedal – der Betrieb, den er mit so viel Herzblut geführt hatte – soll weiter existieren. „Der Laden bleibt unverändert“, berichtet Markus Müller, technischer Leiter bei Per Pedal, nach einem Gespräch mit der Inhaberin und Geschäftsführerin Petra Schomburg. Eine gute Nachricht für Fahrradfans, die sich gefragt hatten, ob und wie es wohl weitergeht.

„VSF All Ride-Zertifikat“ besteht seit 2012

Die Chefin kann sich dabei weiterhin auf ein eingespieltes Team verlassen. Seit 2012 ist Per Pedal mit dem „VSF All Ride-Zertifikat“ ausgezeichnet. Es soll den bestmöglichen Service gewährleisten. Die Kriterien umfassen unter anderem solche Punkte wie eine Mobilitätsgarantie, einen verbindlichen Kostenrahmen, Pannen-Soforthilfe und Sicherheits-Checks bei jeder Reparatur.

„Wir arbeiten daran, keine unzufriedenen Kunden zu haben“, sagt Markus Müller. Ein Bewertungssystem per Postkarte gibt Anhaltspunkte darüber, wie gut das gelingt. Die Karten werden beim Fachverband VSF gesammelt. „Beschwerde-Karten bekommen wir immer gleich zugefaxt.“

In diesem Jahr kam bislang eine einzige solche Beschwerde bei Per Pedal an. Und, in einem Schwung vom VSF nach Syke gesandt, mehr als 70 Karten mit positiven Kundenbewertungen. „Wenn man so was kriegt, beflügelt einen das natürlich“, erklärt Müller lächelnd.

Rund 2500 Räder pro Jahr am Haken

Rund 2500 Räder hängen hier pro Jahr am Haken – vom Kinderrad bis zum High-End-E-Bike. Die Fahrrad-Reparaturen haben sich geändert – denn auch die Räder haben sich geändert. „Es ist alles filigraner geworden – und komplizierter“, sagt Markus Müller. Die Räder wiegen viel weniger als früher, alles ist auf Leichtläufigkeit ausgerichtet. Und das Thema E-Bike hat in der ganzen Branche noch mal ein ganz eigenes Kapitel aufgeschlagen.

Sogar der Name des Lehrberufs ist ein anderer als noch zu Zeiten, in denen es keine E-Bikes gab. Früher gab es Zweiradmechaniker, heute sind es Zweiradmechatroniker. Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung.

Per Pedal hat in den vergangenen Jahren fast jährlich ausgebildet. Das wird so bleiben, auch wenn der Meister Hartmut Schomburg nun nicht mehr an Bord ist: Werkstattleiter Benjamin Keding soll in den kommenden Monaten seine Ausbildungseignungsprüfung ablegen.

In diesem Jahr macht Per Pedal eine Ausbildungspause, für August 2018 sucht der Betrieb dann wieder einen Auszubildenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Gemeinde weist AfD den Schützenplatz zu

Gemeinde weist AfD den Schützenplatz zu

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare