33. Auflage in Syke

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

+
Vom Wetter her war's eher Herbstmarkt: Nieselregen und wenig winterlich. Trotzdem ließen sich die Syker ihre Weihnachtlichen Kulturtage nicht vermiesen.

Glühwein? Glühwein! Na klar, der muss. Und Schmalzkuchen, unbedingt. Genug Gelegenheiten sich mit diesen Leckereien einzudecken gab es am Wochenende auf den Weihnachtlichen Kulturtagen.

Syke - Von Claudia Spalkhaver. Kurz vor der Eröffnung dieses weihnachtlichen Dauerbrenners fängt es an, zu nieseln. Och nö. Also schnell in die Christuskirche geflüchtet, wo Bürgermeisterin Suse Laue die 33. Weihnachtlichen Kulturtage mit einer kleinen Rede eröffnet, begleitet von den Kindern des Chors der Grundschule am Lindhof. Und als die gerade „This Little Light of Mine“ singen, fällt ein Sonnenstrahl durch ein Kirchenfenster. Richtig schön.

So weihnachtlich beseelt also raus auf einen Rundgang. Im Budendorf auf dem Rathausplatz wird viel Ess- und Trinkbares angeboten und Bekannte, mit denen man kurz schnacken kann, trifft man auch an jeder Ecke. Im Rathaus und in der Sparkasse sind die gut 100 Stände mit Kunsthandwerk zu sehen. Da gibt's so ziemlich alles kaufen: Steine und Leinen, was für die Großen und für die Kleinen, Likörchen und Bärchen, Nieren- und Nackenkissen, Gewürze aus dem Abend- und dem Morgenland und viel Bling-Bling. Wäre das da nicht was für die Freundin in Hamburg? 18 Weihnachtsmärkte haben sie da – aber keine Weihnachtlichen Kulturtage.

Also: erfolgreich gebummelt, Weihnachtsgeschenke gekauft, Glühwein getrunken und gut gegessen. Und was meinen die Verantwortlichen und die Standbetreiber? Um Ingo Büntemeyer, der leckeren Knipp verkaufte, zu zitieren: „Das Wetter ist scheiße – aber die Leute kommen trotzdem!“

Es gab auch jede Menge Angebote unterm Dach in Syke.

Das ist der Tenor, dem sich auch Kathrin Wilken und Ilsemarie Hische von Stadft & Kultur anschließen: „Diese Veranstaltung findet ihr Publikum, unabhängig vom Wetter. Wir sind sehr zufrieden.“ Und dann swingen die beiden Frauen ein bisschen mit, als die Instrumentalgruppe der 6. Klassen der Luise-Chevalier-Schule „Last Chrismas“ spielt.

Auch Suse Laue schwärmt. Für die Betreiber des Budendorfs, die wieder viel auf die Beine gestellt hätten, wäre das Wetter natürlich schade.

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehle rs
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers
Weihnachtliche Kulturtage Syke
 © Jantje Ehlers

„Gibt’s im Budendorf dieses Jahr gar keine Würstchen?“, monieren zwei Jugendliche. Doch, gibt es natürlich. Aber ein bisschen versteckt. Am Stand der Rotarier, wo Peter Ehrt und seine Leute Harzer Spezialitäten anbieten. Und Ehrt spricht wohl den anderen Vertreterinnen und Vertretern der vielen Syker Vereine, die bei den Weihnachtlichen Kulturtagen dabei waren, aus dem Herzen, wenn er meint: „War zwar blödes Wetter, aber die Leute sind trotzdem gekommen. Und es sind wieder viele Spenden für einen gute Zweck zusammen gekommen.“ – Na denn...

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Physiotherapeuten arbeiten weiter: Wir sind keine Massagepraxen“

Physiotherapeuten arbeiten weiter: Wir sind keine Massagepraxen“

Coronavirus trifft Veranstaltungen in Syke: Absage-Welle setzt sich fort

Coronavirus trifft Veranstaltungen in Syke: Absage-Welle setzt sich fort

Vier DHL-E-Autos brennen aus: Löscharbeiten schwierig

Vier DHL-E-Autos brennen aus: Löscharbeiten schwierig

Wendiger Flitzer für schwieriges Terrain

Wendiger Flitzer für schwieriges Terrain

Kommentare