Urlaub in Syke: Freizeit auf dem Bauernhof

Abenteuer ohne Handy und PC

Das Kletter-Schiff war eines der Lieblingsspielzeuge der Bremer Kinder – wenngleich für die Zeitung nur die Erwachsenen auf das Foto wollten. Ganz hinten: Ingo Büntemeyer, darunter Erzieher Daniel Fehse, links Erzieherin Heike Brandhoff, rechts Diplom- und Sozialpädagogin Ute Rabe. - Foto: Dieter Niederheide

Henstedt - Von Dieter Niederheide. Es war das große Erlebnis dieses Sommers für die Kinder der Tagesgruppe Hemelingen, die an einer Freizeit der St.-Petri-Kinder- und Jugendhilfe auf dem Hof Büntemeyer-Lehmkuhl an der Henstedter Straße teilnahmen. Damian (12), Latifa (11) und Jessi (10) schwärmten nur so von den Tieren auf dem Hof, mit denen sie sich angefreundet hatten.

Spätestens jetzt sind die Ponys Idefix und Jette, die Kaninchen Nani, Rudina und Bella sowie die Katzen auf dem Hof handzahm und lassen sich zu gerne streicheln.

Bremer Kinder ganz begeistert

Mit neun Mädchen und Jungen waren Diplom- und Sozialpädagogin Ute Rabe sowie die Erzieher Heike Brandhoff und Daniel Fehse im Ferienhaus auf dem Hof. In einem ist sich das Trio einig: „Das ist hier für die Kinder ein Paradies. Hier erleben sie Natur pur.“ Abgelenkt von Computerspielen, Handys oder Fernsehen wurden die Kinder nicht. Ute Rabe: „Die Technik musste daheim bleiben.“

Brauchte ja schließlich auch keiner. Die Kinder haben täglich etwas in der Region unternommen. Mal waren sie auf dem Wasserspielspielplatz in Bruchhausen-Vilsen, mal fuhr man ins Freibad. Damian hat bei der Gelegenheit gleich seine Freischwimmerprüfung abgelegt. Ein anderes Mal waren alle im Kreismuseum zu Besuch.

„Am liebsten waren die Kinder aber hier auf dem Anwesen“, sagt Ute Rabe. „Es gibt ja auch viele Angebote hier, von den Dino-Cars bis zum Ponyreiten.“ Sie konnten sich sogar auf einem hölzernen Segelschiff mit Takelage austoben – wenngleich das auch eher auf dem Trockenen liegt.

Beim täglichen Kochen mussten die Mädchen und Jungen mithelfen. Ebenso waren alle im Einsatz, wenn es um das Aufräumen ging.

Gastgeber Ingo Büntemeyer und Kris Peperkorn hatten 2011 ein kleines Gästehaus auf ihrem Bauernhof eröffnet. 2015 waren beide sich einig, angesichts der guten Nachfrage ein weiteres Ferienhaus zu bauen. Damit können sie jetzt insgesamt 28 Schlafplätze anbieten.

Gerade zur Ferienzeit ist auf dem Hof immer etwas los. Für die Söhne des Hauses Pius und Pete sowie Tochter Paula gibt es also meistens Spielgefährten, die von überall her kommen. Erst vor wenigen Tagen waren im Gästehaus Besucher aus dem Libanon, die zu einer Familienfeier in Syke weilten.

Übrigens: Die Gruppe aus Hemelingen hat schon für nächstes Jahr die Häuser wieder gebucht.

Mehr zum Thema:

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Bundesweites Interesse an Diepholz

Bundesweites Interesse an Diepholz

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Kommentare