Wer kann Hinweise geben?

20-Jähriger mit Totschläger in Syke verletzt - Zeugen gesucht

Syke - Zwei männliche Täter haben am Mittwochvormittag einen 20-Jährigen in Syke mit einem sogenannten Totschläger erheblich verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zur Tat oder einem Fahrzeug geben können.

Das 20-jährige Opfer wurde laut Polizeiangaben heute Morgen zwischen 7.30 und 8 Uhr von zwei männliche Tätern über eine längere Strecke verfolgt und schließlich mit einem Totschläger erheblich verletzt. Das Geschehen zog sich von der Schloßweide über die Ampelkreuzung Ernst-Boden-Straße in Richtung Fußgängerzone, bis in die Zuwegung zum Mühlenteich (Birkenweg). 

Wer kann Hinweise geben?

  • Der erste Täter soll etwa 20 Jahre alt sein, kräftig, zirka 1,75 Meter groß sein und gelbe Neonturnschuhe getragen haben.
  • Der zweite Täter soll ebenfalls etwa 20 Jahre alt sein, dunkle gewellte Haare haben und ein helle Jeans getragen haben.

Beide Täter könnten nach ersten Erkenntnissen einen auffällig hellblau-metallic farbenen VW Tiguan benutzt haben. Das Fahrzeug wurde vermutlich auf dem Busbahnhof Schloßweide abgestellt. Hinweise nimmt die Polizei Syke unter der Telefonnummer 04242 /9690, entgegen.

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare