105 Einsatzkräfte vor Ort

Kellerbrand im Gymnasium Syke

Zu einem Brand im Keller des Gymnasiums Syke sind am Sonntagnachmittag rund 105 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes ausgerückt.
+
Zu einem Brand im Keller des Gymnasiums Syke sind am Sonntagnachmittag rund 105 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes ausgerückt.

Syke – Zu einem Brand im Keller des Gymnasiums Syke sind am Sonntagnachmittag rund 105 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes ausgerückt. „Der Feuerwehr Syke wurde zunächst gegen 16.20 Uhr eine ausgelöste Brandmeldeanlage im Syker Theater gemeldet“, so Ralf Schröder, stellvertretender Pressesprecher der Kreisfeuerwehr Diepholz, vor Ort.

Es stellte sich schnell heraus, dass es im Kellerbereich des angrenzenden Gymnasiums zu einem Feuer gekommen war. Die Brandmeldeanlagen beider Gebäude seien miteinander verbunden. Die Feuerwehr Syke erhöhte daraufhin die Stufe der Alarmierung auf F3 (Gebäudebrand). Es trafen neben der Feuerwehr Barrien und Syke auch Einsatzkräfte aus Henstedt und Gödestorf ein.

Qualm zieht auch in die Grundschule

Der Brand konnte wenig später gelöscht werden. Allerdings hatte sich Qualm über die Lüftungsschächte bis in das Obergeschoss des Gymnasiums und Teile der Grundschule ausgebreitet. Schröder: „Die Aufgabe der Feuerwehrleute besteht jetzt in der Belüftung der Räume.“ Wodurch das Feuer ausgelöst wurde, konnte er Sonntagabend noch nicht sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Drei Schließungen in der Diepholzer Innenstadt

Drei Schließungen in der Diepholzer Innenstadt

Drei Schließungen in der Diepholzer Innenstadt
Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand

Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand

Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand
Pressewart, Wettbewerber und Schiedsrichter: Cord Brinker scheidet nach 47 Jahren aus dem Feuerwehrdienst aus

Pressewart, Wettbewerber und Schiedsrichter: Cord Brinker scheidet nach 47 Jahren aus dem Feuerwehrdienst aus

Pressewart, Wettbewerber und Schiedsrichter: Cord Brinker scheidet nach 47 Jahren aus dem Feuerwehrdienst aus
Weg zur KGS soll sicherer werden

Weg zur KGS soll sicherer werden

Weg zur KGS soll sicherer werden

Kommentare