Rundgang von der Bahnhofstraße über den Engelbergplatz zum Kirchplatz / Mehr als 50 Aussteller

„Super Wetter, viele Leute“

+
Die Aussteller freuten sich über das rege Treiben auf dem Weihnachtsmarkt

Br.-Vilsen - (bg) · Ein breites Angebot hielten die über 50 Aussteller des Weihnachtsmarkts in Bruchhausen-Vilsen für die vielen Besucher vor. Erstmals gab es am Wochenende auch wieder einen großen Rundgang von der Bahnhofstraße über Engelbergplatz und Brautstraße zum Vilser Kirchplatz.

Zu Beginn der Veranstaltung holten rund 50 Eltern und Kinder gemeinsam mit dem Fackelzug der Jugendfeuerwehr den Weihnachtsmann von der Haltestelle „Wiehe-Bad“ ab. Auf dem Engelbergplatz scharten sich gleich die Kinder um den prominenten Gast. Mit viel Respekt trat auch der sechsjährige Bastian Suling vor den Mann im roten Mantel. „Der Weihnachtsmann wollte wissen, wie alt ich bin und ob ich schon zur Schule gehe“, sagte der Erstklässler und zeigte stolz einige Bonbons, die er aus dem großen Sack holen durfte.

Bei klirrender Kälte war der Weihnachtsmarkt in Bruchhausen-Vilsen gut besucht

Weihnachtsmarkt in Bruchhausen-Vilsen gut besucht

Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung
Mit der klirrenden Kälte und einem bunten Programm waren die Rahmenbedingungen für einen tollen Weihnachtsmarkt schonmal geschaffen. Und als dann mit dem Fackelzug der Feuerwehr auch noch der Weihnachtsmann mitgebracht wurde, waren alle begeistert. © Mediengruppe Kreiszeitung

Über das gute Wetter freuten sich Katharina Arends und Domenika Dahlke, die an ihrem Stand selbst hergestellten Schmuck und Pralinen anboten: „Das Wetter ist dieses Jahr echt super, es sind viele Leute unterwegs“, erklärte Domenika Dahlke. Auch Margie Meisen aus Asendorf freute sich über die klirrende Kälte: „Die Leute machen gerne mal halt und trinken einen heißen Apfelsaft bei mir, und auf dem Rückweg holen sie noch Äpfel und Birnen für Zuhause.“

Am Stand der Klasse 4a der Grundschule kauften die Besucher selbst gemachte Marmelade, Strohsterne, Lavendelkissen und handgedrehte Pralinen. Die Schüler finanzieren mit den Einnahmen ihre Klassenfahrt nach Müden an der Oertze.

Ihr Glück konnten die Besucher beim Würfelspiel des Sportvereins Bruchhausen-Vilsen auf die Probe stellen. Wer am Ende des Tages die höchste Punktzahl hatte, nahm eine Mettwurst und ein Paket Schinken mit nach Hause. Schneller erhielt man seine deftige Mahlzeit am Stand der Jugendfeuerwehr. Dort gab es eine große Portion Knipp mit Schwarzbrot.

Für die kleinen Besucher bot die Fördergemeinschaft wieder eine Kinderanimation an. Seit dem Weihnachtsmarkt 2005 hat Angela Schulz immer wieder neue und kreative Ideen parat. In diesem Jahr war es zum Beispiel „Sesam öffne dich“: Kinder, die sich für den richtigen von drei Schlüsseln einer Truhe entschieden, fanden darin eine Weihnachtsmütze.

Einen gemütlichen Platz am Lagerfeuer gab es bei den Christlichen Pfadfindern, wo sich die Sprösslinge eine kleine Bratwurst über dem Feuer am Stock braten konnten.

Für die passende Weihnachtsmusik sorgten der Musikzug der Ortsfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen, der Posaunenchor, der Chor „Voice Discovery“ und die „Kirchenmäuse“ mit ihrem Singspiel „Der tollpatschige Weihnachtsmann“.

Sehr angetan von dem Markt zeigten sich Regine und Horst Schlottmann aus Bassum. „Der Markt ist größer als bei uns in Bassum, und der Rundgang ist schön gestaltet“, sagte Horst Schlottmann.

Ähnlich sah das auch Marktorganisator Friedrich Meyer, Geschäftsführer der Fördergemeinschaft in Bruchhausen-Vilsen. „Ich bin mit den Besucherzahlen sehr zufrieden“, bilanzierte er. „Die Straßen sind gut gefüllt, die Stimmung ist gut, und der Rundgang wird sehr gut angenommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?
Gewerbliche Anlieger der Harpstedter Straße in Bassum haben mit Umständen zu kämpfen

Gewerbliche Anlieger der Harpstedter Straße in Bassum haben mit Umständen zu kämpfen

Gewerbliche Anlieger der Harpstedter Straße in Bassum haben mit Umständen zu kämpfen
Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Kommentare